PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Ford Racing 3


  • Testbericht
  • Bilder (6)
  • News & Videos (7)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
Ford Racing 3Review vom 22.03.2006

Nachdem wir uns schon die Nintendo DS Version von Ford Racing 3 ausführlich unter die Lupe genommen haben, war es nun Zeit die GameBoy Advance Fassung mit gleichnamigen Titel zu testen. Die Konkurrenz in diesem Sektor ist groß und die Frage ist, wie gut sich dieser Titel behaupten behaupten kann.Als am 16. Juni 1903 Henry Ford in Detroit, Michigan einen Automobilkonzern gründete hätte wohl keiner geglaubt, dass diese Marke zu einen weltweiten Verkaufsschlager avanciert. Hinter General Motors und Toyota belegt man Rang drei der weltgrößten Automobilhersteller und so dachte man sich, dass es Zeit ist für eine eigene Spieleserie, denn die Fordlizenz hätte alleine schon bei den knapp 325.000 Mitarbeitern eine breite Zielgruppe. Ob sich der Mainstreamzocker jedoch neben den hunderten von anderen Rennspielen auf dem GameBoy Advance gerade für den üblichen Mittelklassewagen im amerikanischen Straßenverkehr entscheidet ist wohl fragwürdig. Wir erzählen euch jedoch warum selbst hart gesottene Ford-Fanatiker mit Ford 3 Racing auf dem Game Boy Advance keine Freude haben werden.

Schildern wir den normalen Ablaufs eines Modulprüfers bei der Arbeit. Man bekommt eine kleine unscheinbare Packung vorgesetzt, liest den Aufdruck Ford Racing 3 und denkt sich erstmal nichts Böses. Also Modul raus aus der Packung und rein in den dunklen GBA-Schacht. Nachdem man die insgesamt sechs Firmenlogos weg geklickt hat, begrüßt uns eine freundliche Stimme mit den Worten: „Welcome to Ford Racing 3!“. Bis hierhin ist noch alles friedlich. Wie düster es hier drin aussieht, merkt man spätestens wenn ein schnelles Rennen gestartet wird. Was einem hier dargeboten wird gehört zu den Alpträumen eines jeden Spielers: S-ttt-o-ttt-e-r O-r-g-iiii-e-n...

Dabei ist die Optik des Spiels auf den ersten Blick gar nicht schlecht. Das macht wohl gerade diesen Titel zur „Verpackungsrückseiten-Käuferfalle“. Wer nur einen kurzen Blick auf die Kehrseite der Schachtel wirft, wird eine hübsche 3D-Optik vorfinden und Spezifikationen, die nicht übel sind. So gibt es zwanzig verschiedene Fahrzeuge, 11 Wettkämpfe und insgesamt 26 Strecken.

Was nützen einem aber die Basisvoraussetzungen eines Mittelklassespiels, wenn die Standards komplett vernachlässigt werden? Man weiß einfach nicht, ob man es mit einer Grafikengine zu tun hat oder mit einer Ansammlung von Bugs. Bei fünf bis zehn Bildern pro Sekunde würde selbst meine Oma auf die Idee kommen, dass dieses Spiel nicht in einem normalen Tempo abläuft. Die Antwort auf die Frage „Spielspaß wo bist du?“ kann somit mit einem Wörtchen beantwortet werden: „Fehlanzeige!“. Doch wir haben nach fünf Minuten nicht aufgehört… jeder normale Mensch hätte es schon längst getan und sich verflucht, dieses Spiel jemals gekauft zu haben, doch wir haben es wirklich versucht zu spielen. Freiwillig, ohne jegliche Erpressungsversuche…

Was wir in den nächsten drei Runden des Schneckenrennens gesehen haben, bestätigt erneut die Behauptung, dass 3D-Spiele auf dem GameBoy Advance nichts, aber auch wirklich gar nichts verloren haben. Zumindest in diesem Fall. Streckenteile, die erst kurz vor dem Fahrzeug sichtbar werden, eine Kollisionsabfrage, die mehr einem Morphingprozess nahe kommt und Clippingfehler am laufenden Band. Zumindest hat man es geschafft in den Kurven eine Weitsicht von mehr als 10 Metern zu erzeugen, denn fährt man geradewegs gen Horizont, vermisst man diesen ein wenig. Sichtbar ist er nicht. Ostern steht vor der Tür und man könne ja vermuten, dass dies zu den kleinen Versteckspielchen des langlöffligen Nagers gehört. Aber weit gefehlt! So langsam dämmert es einem, warum auf der Packungsrückseite nur Screenshots in Kurvenlage abgedruckt wurden. Warum sollten auch Grafikfehler auf dem Präsentiertisch serviert werden?

Auch die zahlreichen Wettkämpfe und freispielbaren Autos sind Features, die eigentlich nicht zu Geltung kommen. Warum? Es macht einfach keinen Spaß, so lange durchzuhalten und diese freizuspielen. Spätestens nach der ersten Runde, in der eine freundliche Stimme und fröhlich "New lap record!" entgegenhallt, weißt man, dass dieser Rekord auch der letzte sein wird. Wir haben es wirklich versucht und geglaubt, es ist eventuell nur bei diesem Wettbewerb bzw. dieser Strecke so schlimm. Nein, Ford Racing 3 auf dem GameBoy Advance ist und bleibt einfach ein Rennspiel in Slowmotion. Jetzt könnte man fast glauben man habe es mit einem neuen Genre zu tun…

Manchmal möchte man nach öffnen einer Packung den Kopf an die Wand donnern, weil ein Spiel das Wort Qualitätskontrolle nie gehört hat. Gutgläubig wie wir sind, vermuten wir, dass die Entwickler nie zuvor ein anderes Rennspiel auf dem GameBoy Advance in der Hand gehabt hatten. Doch wer sich diesen Titel kaufen will, gehört schon zu den hartnäckigsten Fans des Racinggenres. Wenn man eine Top 10 der schlechtesten GameBoy Advance Rennspiele erstellen würde, hätte Ford Racing 3 Top-Chancen auf die Poleposition. Und wenn Ford unbedingt ein Rennspiel auf die Beine stellen möchte warum nicht mit Automobilmarken wie Jaguar oder Aston Martin? Aber bitte nicht in der Qualität.

Steuerung:
Wer sich in diesem Pixelbrei in Zeitlupe zurechtfindet, hat wirklich was auf dem Kasten. Nicht mal die Lenkbewegungen fühlen sich in diesem Spiel echt an und wenn man in den Kurven auch noch bremsen würde, käme es einen so vor wie eine paradoxe Zeitanomalie. Dazu kommt noch die schlechte Kollisionsabfrage und alles ist komplett.

Grafik:
Eigentlich reicht der Ausdruck Stotterorgien schon aus, oder? Sonst können wir noch Clippingfehler, Grafikfehler, spontan auftauchende Hintergründe und Streckenteile, sowie Slowdowns hinzufügen. Einfach grauenvoll.

Sound:
Motorengeräusche die sich je nach Geschwindigkeit des Spiels variieren. Eigentlich müsste man vermuten das sich dies je nach Beschleunigungsverhalten des Autos ändert. Auch ansonsten wird in Sachen Musik nicht viel geboten. Die Soundeffekte stottern und sind monoton.

Features:
Es gibt zwanzig verschiedene Fahrzeuge, 11 Wettkämpfe und insgesamt 26 Strecken. Einen Multiplayermodus gibt es nicht. Dennoch wer wirklich dieses Spiel zu 100% schafft, verdient meinen Respekt…

Fazit:
Es gibt Tage, an denen man besser im Bett bleiben und Ford Racing 3 ist ein Titel, der auf Ewig in der Packung versauern sollte. Zwar sind die Spielmodi durchdacht und man hätte einiges zu tun, doch die Ruckelorgien sorgen dafür, dass man das Spiel nach weniger als fünf Minuten in die Ecke legt und sich wünschte das Elend nie betrachtet zu haben. Was nützt Komplexität und eine hübsche Optik in dauerhafter Slowmotion? Selbst die größten Fans des Rennspielegernes sollten von diesem Titel die Finger lassen und wenn sie auf Ford abfahren, eventuell zur Nintendo DS Variante greifen...




Kevin Jensen für Planetgameboy.de



Vielen Dank an Midway für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

WERTUNG:
28%
HinFord mit Spielen in dieser Qualität! Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Komplettlösung
Videos
  Steuerung Noch das Beste am Spiel.
  Features Eine nette Auswahl an Fahrzeugen, Wettkämpfen und Strecken.
  Grafik Der Wille war da, das Können nicht und so stottert es vor sich hin.
  Sound Monotone Motorengeräusche mit Slowdowns.
  Spielspaß Exponentiell fallend!







Details
Spielname:
Ford Racing 3

Publisher:
Empire Interactive

Genre:
Racing

Release:
.. (erschienen)

Multiplayer:
nein

Screenshots:

ScreenViewer öffnen (6)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop