Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach pokémon ergab 896 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 23.07.2016 - 07:35 Uhr ]
Großbritannien: Pokémon GO lässt Verkaufszahlen anderer Pokémon-Spiele steigenPokémon-Spiele steigen
[ 22.07.2016 - 04:10 Uhr ]
Wie man sehen kann, wurden zusätzlich zu den beiden bereits bekannten Pokémon vier völlig neue Taschenmonster enthüllt. Da wäre zum einen Pampross, ein Pokémon der Kategorie „Zugpferd“, welches dem Boden-Typ zugehörig ist und 2,5 Meter groß sowie 920 kg schwer ist. Seine Fähigkeit ist entweder „Tempomacher“ oder „Zähigkeit“. Abgesehen davon ist Pampross vor allem für seine körperliche und seelische Stärke bekannt, es lässt sich somit von nichts aus der Ruhe bringen. Es besiegt seine Gegner mit einem einzigen mächtigen Schlag. Etwas zarterer Gestalt ist das „Blumenkranz“-Pokémon Curelei. Es entspricht dem Feen-Typen, misst lediglich 0,1 m und bringt mickrige 0,3 kg auf die Waage. Seine Fähigkeit ist entweder „Blütenhülle“ oder „Heilwandel“. Curelei ist dafür bekannt, Blumen zu pflücken, die es dann immer bei sich trägt. Es hilft gerne bei der Behandlung von Menschen und Pokémon in Pokémon-Centern. Die Niedlichkeit soll allerdings noch kein Ende nehmen, denn auch Frubberl kann getrost als knuffig bezeichnet werden. Das Pokémon der kuriosen „Obst“-Kategorie ist - wie sollte es auch anders sein? - ein Pokémon des Pflanzen-Typs. Es ist 0,3 Meter groß, 3,2 kg schwer und kommt mit der Fähigkeit „Floraschild“ oder „Dösigkeit“ daher. Frubberl ist bei den Bewohnern der Alola-Region sehr beliebt, da sein Körper einen köstlichen Duft verströmt. Zu guter Letzt wurde das neue Pokémon Reißlaus enthüllt. Seine Fähigkeit nennt sich „Reißaus“ - sehr einfallsreich, was? Mit einer Größe von 0,5 Metern und einem Gewicht von 12 kg übertrifft es die zuvor beschriebenen, zarten Wesen natürlich locker, darüber hinaus gehört es der Kategorie „Laufschritt“ und dem Käfer- sowie Wasser-Typen an. In unserer Bildergalerie könnt ihr euch Artworks zu allen Pokémon, die kürzlich vorgestellt wurden, ansehen! Pokémon Sonne und Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Wieder neue PokémonPokémon enthüllt
[ 14.07.2016 - 15:15 Uhr ]
Neu im eShop: Blaumänner, Monsterjäger und Künstler
[ 14.07.2016 - 05:20 Uhr ]
Pokémon Sonne und Pokémon Mond veröffentlicht. Das allein wäre natürlich kein Grund zur Aufregung, doch das Video zeigt massig Gameplay-Material und enthüllt sogar Informationen, die bisher gar nicht bekannt waren. Schaut am besten erst einmal selbst rein: Demnach wird man auch in Pokémon Sonne und Pokémon Mond auf Pokémon reiten können. Doch während dieses Feature in der Vergangenheit nicht wirklich intensiv genutzt werden konnte, kann man nun viele verschiedene Pokémon nutzen, um die Alola-Region zu bereisen. So kann etwa ein Bissbark geritten werden, um in die Berge zu gelangen, während sich Tauros für das Voranschreiten auf flachem Gelände eignet. Zudem ist es möglich, auf Lapras und Tohaido zu surfen. Wer sich an die anfänglichen Artworks der Hauptcharaktere erinnert, dem wird auch ihr mysteriöses Armband in Erinnerung geblieben sein. Der Nutzen der Armbänder war bis dato ungeklärt, doch auch hier liefert der Werbespot einige Hinweise auf die Verwendung. So unterstützen die Trainer ihre monströsen Begleiter im Kampf mit einer Pose, die eine unbekannte Energie freisetzt. Darüber hinaus ist zu erkennen, dass die besagte Energie an den Typ des jeweiligen Taschenmonsters gebunden zu sein scheint, da die Symbole und Farben an die Typen der Pokémon angepasst sind. Zu guter Letzt freuen wir uns bestätigen zu können, dass PokéMonAmi in der kommenden Generation ebenso vorkommt wie in den letzten Pokémon-Editionen. Das niedliche Feature wurde sogar um einige Kleinigkeiten erweitert, sodass man seine Pokémon nun zum Beispiel föhnen kann. Pokémon Sonne und Pokémon Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Ein neuer Trailer und zwei neue PokémonPokémon
[ 13.07.2016 - 12:45 Uhr ]
Niantics Pläne mit Pokémon GO und die verwirrende Release-Situation berichteten, ist die App nun auch in Deutschland offiziell bei Google Play und im Appstore erhältlich. So ziemlich die ganze Welt kennt momentan nichts anderes, außer Pokémon GO, dabei ist das Spiel nicht unbedingt das Komplexeste, geschweige denn revolutionär. Ähnlich wie in Niantics Vorgängerprojekt Ingress erkundet man seine reale Umgebung und lässt sich währenddessen per GPS orten. Nun hat man all die Daten aus Ingress, wie Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, in ein schickes Pokémon-Gewand gewickelt und fordert die Leute zum kollektiven "nach draußen gehen" auf. Je nach Gebiet stößt man dabei auf ganz verschiedene Arten der Taschenmonster - einige Wagemutige stürmten deshalb sogar schon Polizeistationen, Autobahnen und private Grundstücke. Da wir aber solcherlei Unfug in unserer verantwortungsbewussten Community nicht befürchten, wünschen wir euch einfach nur viel Spaß mit Nintendos zweiter (indirekter) Smartphone-App!
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon GO nun endlich offiziell erhältlich
[ 10.07.2016 - 16:45 Uhr ]
Pokémon GO - Kommende Updates werden weitere Features liefern
[ 10.07.2016 - 02:00 Uhr ]
In der nächsten Woche gibt es neues Material zu Pokémon Sonne/Mond
[ 10.07.2016 - 00:55 Uhr ]
Europa-Release von Pokémon GO verzögert sich
[ 07.07.2016 - 17:55 Uhr ]
Pokémon Sonne und Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Neues PokémonPokémon Molunk vorgestellt
[ 06.07.2016 - 15:30 Uhr ]
NMag Ausgabe #64 jetzt online
[ 01.07.2016 - 17:45 Uhr ]
Im Vordergrund steht diesmal eindeutig der Schutzpatron Kapu-Riki, ein Pokémon der Typen Elektro und Fee. Es misst 1,80 Meter und wiegt 20,5 kg, darüber hinaus beherrscht es die Fähigkeit „Elektro-Erzeuger“. Kapu-Riki fungiert als Schutzpatron von einer der Inseln der Alola-Region, genauer gesagt ist das Tierchen für die Insel Mele-Mele zuständig. Die Fähigkeit „Elektro-Erzeuger“ ist vollkommen neu und bewirkt, dass die Stärke von Elektro-Attacken erhöht wird, wenn das ausführende Pokémon den Boden berührt. Zudem verhindert sie, dass Pokémon einschlafen. Auch an der Front der Meeres-Pokémon hat sich einiges getan - kein Wunder, wo die Alola-Region doch inmitten eines großen Gewässers liegt! Mit dem kunterbunten Knirfish beschert man uns nun ein Pokémon der Kategorie „Knirschzahn“, welches den Typen Wasser und Psycho angehört. Der Fisch ist 0,9 Meter groß und immerhin 19 kg schwer. Seine Fähigkeit kann „Buntkörper“ oder „Titankiefer“ sein. Wommel hingegen ist ein Taschenmonster der Kategorie "Hummelfliege". Es gehört zu den Typen Käfer und Fee, ist lediglich 0,1 Meter groß und bringt 0,2 kg auf die Waage. Seine Fähigkeiten sind „Honigmaul“ oder „Puderabwehr“. Ein wenig mystischer wird es mit dem asiatischen Drachen Sen-Long. Dieser hat die Kategorie „Gelassenheit“ und die Fähigkeit „Wutausbruch“ oder „Vegetarier“. Darüber hinaus gehört es den Typen Normal und Drache an und ist 3 Meter groß. Es wiegt 185,0 kg. Noch niedlicher wird es mit Togedemaru, einem kleinen Igel, der passend dazu in die Kategorie „Einigler“ gesteckt wird. Das niedliche Kerlchen ist den Typen Elektro und Stahl zuzuordnen und immerhin 0,3 Meter groß. Sein Gewicht beträgt 3,3 kg. Es kommt mit der Fähigkeit „Eisenstachel“ oder „Blitzfänger“ daher. Zudem wurden die beiden Weiterentwicklungen des bereits zuvor enthüllten Pokémon Mabula bekanntgegeben. Dabei handelt es sich zum einen um Akkup, ein Taschenmonster der seltsamen Kategorie „Batterie“. Es gehört den Typen Käfer und Elektro an, misst 0,5 Meter und wiegt 10,5 kg. Auch seine Fähigkeit hört auf den Namen „Batterie“. Akkup wiederum entwickelt sich zu Donarion weiter. Donarion ist ein Pokémon der Kategorie „Kneifkäfer“ und 1,5 Meter groß sowie 45 kg schwer. Seine Typen sind ebenfalls Käfer und Elektro. Es hat die Fähigkeit „Schwebe“. Artworks aller neu vorgestellten Pokémon könnt ihr euch wie immer in unserer Bildergalerie anschauen! Der neue Trailer geht zudem auf die verschiedenen Formen des legendären Pokémon Zygarde ein. So kann sich 50%-Zygarde genauso wie 10%-Zygarde in Pokémon Sonne und Mond in das stärkere Optimum-Zygarde verwandeln. Ein 10%-Zygarde oder ein 50%-Zygarde mit der Fähigkeit „Scharwandel“ nimmt im Gefecht die Optimumform an, wenn seine KP auf die Hälfte des Maximalwerts oder weniger fallen. Zu guter Letzt hat man den beiden neuen Pokémon, die in Japan auf die Namen Iwanko und Nekkoala hören, nun auch deutsche Namen spendiert. Hierzulande werden sie Wuffels und Koalelu heißen. Pokémon Sonne und Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Weitere neue PokémonPokémon enthüllt
[ 22.06.2016 - 18:05 Uhr ]

Diese New Nintendo 3DS XL - Solgaleo und Lunala Limited Edition erscheint diesen November in Europa! #Pokemon pic.twitter.com/7Xl7t7hOBY

— Nintendo Deutschland (@NintendoDE) June 22, 2016 Damit nicht genug: Auch bei der eigentlichen Hauptattraktion des Novembers - den neuen Editionen Sonne und Mond - wird es ein kleines Extra für Fans geben. Ganz wie bei Omega Rubin und Alpha Saphir vor einigen Jahren ist nämlich eine kleine Fan-Edition geplant, die neben dem Spiel in der regulären 3DS-Modulschachtel auch ein passendes Steelbook enthält, in dem ihr eure Edition direkt unterbringen und im Regal zur Schau stellen könnt. Wieviel teurer der Spaß wird, verriet Nintendo allerdings nicht.
Pokémon Sonne und Mond erscheinen bei uns am 23. November..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Steelbook-Editionen & New 3DS Sonderedition für November bestätigt
[ 16.06.2016 - 08:45 Uhr ]
Auch die Treehouse-Präsentation von Yo-Kai Watch 2, die auf der diesjährigen E3 mitgeschnitten wurde, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Yo-Kai Watch 2 wird in den Versionen Fleshy Souls und Bony Spirits am 30. September dieses Jahres in den USA erscheinen. Für Europa gibt es derweil noch keinen exakten Release-Termin..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">E3 2016: Neuer Trailer, Boxarts, Treehouse-Aufzeichnung und Informationen zu Yo-Kai Watch 2
[ 16.06.2016 - 07:35 Uhr ]
Japan: Zwei New Nintendo 3DS XL-Modelle im Pokémon-Style angekündigt
[ 15.06.2016 - 21:05 Uhr ]
E3-Aktionsseite ist jedenfalls noch die Rede von Einzelspieler. In der eigenen Oase kann man als Anführer auch Läden errichten und diese in Schuss halten. Womöglich erlaubt dies sogar den Handel mit anderen Wüstenstämmen. Die im Spiel vorkommenden Charaktere haben übrigens allesamt spezifische Fähigkeiten, welche geschickt kombiniert werden müssen, um aufkommende Rätsel zu lösen. Außerdem wird es in der Welt von Ever Oasis einen dynamischen Wechsel zwischen Tag und Nacht geben, was zum Beispiel bewirkt, dass nachts die Läden in der Oase geschlossen haben oder die Monster etwas stärker werden, also Obacht! Nachfolgend seht ihr den brandneuen Trailer und darunter die Aufzeichnung der Treehouse-Partie. Als Erscheinungszeitraum wird derzeit nur 2017 angegeben..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">E3 2016: Ever Oasis von Grezzo angekündigt

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  weiter >