Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach nintendo 3ds ergab 2034 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 04.12.2016 - 20:20 Uhr ]
Pokémon Sonne und Mond sind seit dem 23. November in Europa erhältlich.
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond sprengen alle Verkaufsrekorde
[ 01.12.2016 - 15:50 Uhr ]
Neu im eShop: Baukästen, Knobelklötze, doppelte RPG-Power und mehr
[ 21.11.2016 - 19:15 Uhr ]
ünstiger angeboten. Zu gegebener Zeit informieren wir euch natürlich über die erhältichen Schnäppchen.
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo kündigt Cybersale für diesen Freitag an
[ 19.11.2016 - 14:45 Uhr ]
Ob und wann die Designs auch in Europa erscheinen werden, ist derzeit leider noch nicht bekannt. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass wir bereits in der nächsten Woche überrascht werden - angesichts der Veröffentlichung in den USA und in Japan ist ein Europa-Release nämlich absolut denkbar. Pokémon Sonne und Mond stehen ebenfalls in den Startlöchern und werden am 23. November in Europa erscheinen. Unser Testbericht zu den Spielen folgt in Kürze..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Zwei neue Home-Menü-Designs in Japan und den USA erschienen
[ 17.11.2016 - 16:00 Uhr ]
Vor drei Jahren wurde der Nintendo Briefkasten aufgrund von Versand anstößiger Inhalte eingestellt. Auf Twitter und auf der Website kündigte Nintendo heute an, dass der Service unter dem Namen Kritzelpost auf dem 3DS zurückkommt und ab sofort genutzt werden kann. In der Ankündigung wird beschrieben, dass der Austausch von privaten Nachrichten nur möglich ist, wenn man sich gegenseitig als „beste Freunde“ markiert hat. Kaufbare Inhalte wird es in Form von zusätzlichen Farben, mehr Speicherplatz und „Lektionen“ geben, mit deren Hilfe man bekannte Nintendo-Figuren zeichnen lernen kann. Die eigentlichen Nachrichten werden in Form von 2D- und 3D-Bildern über SpotPass verschickt, die vorher mit einer begrenzten Menge an Tinte gezeichnet werden müssen. Den Nachrichten können auch Screenshots, kleine Animationen und ein Zeitstempel angehängt werden, der die Nachricht erst zu einem bestimmten Zeitpunkt versendet. Neben vier Seiten pro Brief gibt es auch geheime Seiten, die für den Empfänger erst sichtbar werden, wenn dieser eine Antwort abschickt. Die App ist ab heute im eShop kostenlos verfügbar, das vorinstallierte „Einsteigerpaket“ enthält dabei die Farbe Schwarz, fünf Einheiten Tinte und Speicherplatz für 200 Nachrichten..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo veröffentlicht neue Nachrichten-App für 3DS
[ 10.11.2016 - 16:30 Uhr ]
Poochy & Yoshi's Woolly World - Neue Features vorgestellt
[ 09.11.2016 - 19:57 Uhr ]
Auch Super Mario Maker for Nintendo 3DS dreht sich voll und ganz um den Spaß der Levelschöpfung. Mithilfe eines einfachen Editors stellt ihr in Windeseile Stufen im klassischen Mario-Stil zusammen - ihr dürft sogar auswählen, ob eure Schöpfung im Stile von Super Mario Bros., Super Mario Bros. 3, Super Mario World oder New Super Mario Bros. erstrahlt. Nur das Teilen eurer Kreationen fällt auf dem 3DS etwas schwerer aus als auf der Wii U: Statt sie auf einen Server hochladen zu können, dürft ihr sie lediglich per Drahtlosspiel oder StreetPass teilen. Im Austausch dafür gibt es jedoch 100 von Nintendo vorgefertigte Level, an denen ihr euer Mario-Talent prüfen und vielleicht die ein oder andere Idee abgucken könnt - spezielle Medaillen-Herausforderungen stacheln zudem zu alternativen Spielweisen an. Ferner könnt ihr im 100-Mario-Modus, der euch durch zufällige Level scheucht, auch Level erwischen, die von Wii U-Spielern auf die Server geladen wurden. Nur gezielt Schöpfungen von Heimkonsolen-Levelbastlern ansteuern dürft ihr wieder nicht. Super Mario Maker for Nintendo 3DS erscheint in Europa am 2. Dezember..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Maker - Japanischer Trailer stellt die 3DS-Version vor
[ 03.11.2016 - 21:25 Uhr ]
Animal Crossing: New Leaf - Spiel nun auch mit Monster Hunter Stories-amiibo kompatibel
[ 03.11.2016 - 20:45 Uhr ]
Doch natürlich findet die Pokémon-Werbung auch im Mutterland der Taschenmonster, in Japan, statt: Zu guter Letzt wollen wir euch noch einen neuen Übersichtstrailer aus dem Land der aufgehenden Sonne präsentieren, welcher in knapp fünf Minuten viele Facetten der Spiele zeigt: Pokémon Sonne und Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen - in knapp drei Wochen ist es also endlich soweit!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Erste Werbespots aus Japan und den USA
[ 31.10.2016 - 17:00 Uhr ]
Das A Link Between Worlds-Paket für Hyrule Warriors Legends kostet 6,99 Euro (mit Yuga und Ravio für Wii U: 8,99 Euro). Alternativ könnt ihr auch zum Legends of Hyrule getauften Season Pass greifen, der euch zum Preis von 14,99 Euro (mit Wii U-Extras: 16,99 Euro) Zugriff auf alle vier für die 3DS-Version veröffentlichten DLC-Pakete gibt. Zusammen mit dem neuen Download-Inhalten sind auch ein Patch und ein kleiner SpotPass-Bonus erschienen. Letzterer umfasst eine Million Rubine und einen Stapel erlesener Feennährung, das Update soll zudem dafür sorgen, dass ihr in den Schlachten mehr Futter finden könnt. Einen Bonus-Feengefährten gibt es dieses Mal zwar nicht, dafür wurde auf der allerersten Abenteuer-Karte des Basisspiels ein neuer Begleiter versteckt, den ihr zu eurer Familie hinzufügen könnt. Ferner ist die Levelobergrenze für die Kämpfer auf 255 angehoben und die neue Waffenfähigkeit „Herzensstärke“ zu den möglichen Waffeneffekten hinzugefügt worden. Der Skill bewirkt, dass der ausgeteilte Schaden eurer Waffe mit der Anzahl der Energieherzen des Trägers steigt..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Hyrule Warriors Legends - DLC-Pack 4 ab sofort verfügbar
[ 29.10.2016 - 05:15 Uhr ]
Der japanische Trailer hingegen läuft ein wenig länger und bietet zusätzliche Ansichten und Eindrücke: Wie ihr im Trailer wahrscheinlich schon gesehen habt, ist die dritte Entwicklung von Bauz Silvarro. Silvarro gehört zur Kategorie "Pfeilflügel" und zu den Typen Pflanze und Geist. Seine nützliche Fähigkeit ist "Notdünger". Praktisch: Die geschickte Eule kann sich beinahe ungesehen fortbewegen. Es wartet nur darauf, dass seine Gegner es aus den Augen verlieren, um kurz darauf mit einem Angriff zuzuschlagen. Dabei zieht es in Sekundenschnelle eine Feder aus seinem Flügel und feuert sie wie einen Pfeil auf seinen Widersacher. Nur Silvarro kann die besondere Attacke "Schattenfessel" erlernen. Jeder Gegner, der von ihr getroffen wird, kann weder aus dem Kampf fliehen, noch ausgewechselt werden. Das kräftige Feuer-/Unlicht-Pokémon Fuegro hingegen ist die letzte Entwicklung von Flamiau - der einst so zierlichen Katze. Fuegro gehört der Kategorie "Fiesling" an und hat die Fähigkeit "Großbrand" in petto. Sobald sein Kampfeswille zunimmt, schießen jene Flammen, die es in seinem Körper erzeugt, aus seinem Bauchnabel und seiner Hüfte hervor. Diese Flammen macht es sich zunutze, wenn es Feuer-Attacken einsetzt. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass Fuegro sogar den gegnerischen Trainer trifft, da es im Kampf keinerlei Rücksicht auf die Gegner nimmt. "Dark Lariat" ist eine physische Attacke vom Typ Unlicht, die ausschließlich Fuegro erlernen kann. Sie macht es ihm möglich, Schaden unabhängig von den Statusveränderungen des Ziels zu verursachen. Wesentlich weiblicher und anmutiger wird es mit Primarene, der edlen dritten Entwicklung von Robball. Das Pokémon gehört sowohl dem Wasser- als auch dem Feen-Typ an und wird in die Kategorie "Solist" einsortiert. Seine Fähigkeit ist "Sturzbach". Primarene ist ein sehr musikalisches Pokémon, welches überdies gern tanzt. Sobald es dies tut, erschafft es um sich herum Blasen, die es mithilfe der Schallwellen, die seine Stimme erzeugt, bewegen kann. Der Anblick, wenn das Mondlicht auf die Blasen scheint und glitzernde Reflexionen erzeugt, soll wahrlich magisch sein. Einige der Blasen, die von Primarene erzeugt werden, explodieren, wenn man sie berührt, andere wiederum nicht. Um seine Feinde zu verwirren, springt Primarene auf die Blasen, die nicht explodieren, nur um daraufhin mit den verbleibenden Blasen für eine Kettenexplosion zu sorgen! "Schaumserenade" ist eine Spezial-Attacke vom Typ Wasser, die nur von Primarene erlernt werden kann. Sie heilt die Verbrennungen von allen Zielen, die sie trifft. Selbstverständlich wollen wir euch die Enthüllung von Cosmog, einem Psycho-Pokémon der Kategorie "Nebula", nicht verschweigen. Es hat die Fähigkeit "Unkenntnis" und nur wenige Personen in Alola wissen überhaupt um seine Existenz. Es gab sogar Zeiten, in denen ausschließlich die Könige der Region wussten, dass Cosmog in der Welt umherwandeln. Sie nannten das Pokémon "Kind der Sterne". Aktuell wird es von der Æther Foundation erforscht. Cosmog ist sehr neugierig und zeigt gegenüber anderen Pokémon oder auch Menschen keinerlei Scheu. Ein wenig Zuneigung reicht aus, damit es Vertrauen zu einer Person fasst. Nachdem Alola-Mauzi bereits seit längerer Zeit bekannt ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis man der Öffentlichkeit auch Alola-Snobilikat zeigt. Das überhebliche Pokémon der Kategorie "Rassekatze" gehört ausschließlich dem Unlicht-Typ an und hat entweder die Fähigkeit "Techniker" oder "Fellkleid". Den Erzählungen nach ist Alola-Snobilikats rundes Gesicht ein Symbol für die fruchtbare Alola-Region, zudem soll es als Beispiel für atemberaubende Schönheit bekannt sein. Alola-Snobilikat sind sehr intelligent und wissen um diese Tatsache - ihre Überheblichkeit schadet ihnen aber oftmals im Kampf, da sie ihre Gegner regelmäßig unterschätzen. Mit den drei Schutzpatronen namens Kapu-Toro, Kapu-Fala und Kapu-Kime wurden zudem drei weitere Wächter-Pokémon aus der Alola-Region enthüllt. Kapu-Toro ist der Schutzpatron von Ula-Ula, während Kapu-Fala der Schutzpatron von Akala ist und Kapu-Kime der Schutzpatron von Poni. Obendrein unterscheiden sich die drei Pokémon nicht nur in ihrem Aussehen und in ihrem Zuständigkeitsbereich - auch die Typen sind vollkommen unterschiedlich. Kapu-Toro etwa gehört den Typen Pflanze und Fee an, Kapu-Fala hingegen ist ein Psycho- und Feen-Pokémon. Das dritte Monster im Bunde, Kapu-Kime, ist ein Wasser- und Feen-Pokémon. Ihr könnt euch die drei Schutzpatrone sowohl in den oben zu findenden Trailern als auch in unserer Bildergalerie anschauen - dort nämlich sind alle offiziellen Artworks zu den kürzlich enthüllten Pokémon zu sehen. Spektakulär ist die Z-Attacke aller Schutzpatrone - „Alolas Wächter“. Wenn sie diese einsetzen, umgeben sie sich mit einem schützenden Panzer, woraufhin eine größere Manifestation ihrer selbst erscheint, die das feindliche Pokémon attackiert. Das Ziel erleidet dabei Schaden in Höhe von 75 % seiner verbleibenden KP. Anders als in allen vorherigen Pokémon-Editionen scheint es in Pokémon Sonne und Pokémon Mond anfangs noch keine Pokémon-Liga zu geben. Doch keine Sorge: Wie man dem Trailer entnehmen kann, gibt es bereits Pläne, eine solche auf der Spitze eines besonderen Berges zu installieren. Man kann sich also praktisch sicher sein, dass am Ende der Inselwanderschaft einmal mehr die Pokémon-Liga mitsamt Top Vier und Champ wartet. Der sogenannte Kampfbaum dürfte der interessanteste Aspekt der neuen Enthüllungen sein. Dabei handelt es sich um einen Ort irgendwo in Alola, an dem Trainer, die die Inselwanderschaft erfolgreich absolviert haben, gegeneinander antreten können. Dabei ist es sogar möglich, Trainer, die man bereits besiegt hat, zu rekrutieren und sie an seiner Seite kämpfen zu lassen. Ein paar alte Bekannte sind jedenfalls mit von der Partie: Etwa die Trainer Rot und Blau aus der Kanto-Region sowie Heiko aus der Hoenn-Region und Champ Cynthia. Pokémon Sonne und Pokémon Mond werden am 23. November dieses Jahres in Europa erscheinen. Die Spezial-Demo ist bereits seit einiger Zeit gratis im eShop erhältlich. Wir freuen uns auf eure Meinung: Welche der letzten Starter-Entwicklungen gefällt euch am besten? Oder mögt ihr sie allesamt nicht und weicht lieber auf andere Pokémon aus? Was haltet ihr vom Kampfbaum und der Rückkehr bekannter Trainer aus früheren Editionen? Und habt ihr die Spezial-Demo bereits ausgiebig getestet?Sagt es euch zu, dass alle paar Tage neue Informationen zu den Spielen herausgegeben werden? Diskutiert mit!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Sonne/Mond - Finale Starter-Entwicklungen und weitere Pokémon enthüllt
[ 28.10.2016 - 17:02 Uhr ]
Das vierte DLC-Päckchen erweitert das Schlachtengetümmel allem voran um zwei Charaktere aus dem 3DS-Titel Zelda: A Link Between Worlds: Den schurkischen Zauberer Yuga und den raffinierten Händler Ravio. Der Gemäldemagier lässt dabei seinen mächtigen Pinsel sprechen, während der Herr im violetten Hasenkostüm auf sein reichhaltiges Arsenal an Items zurückgreift - mit dem Hammer als Hauptwaffe. Neben den neuen Recken fügt der DLC auch eine neue Karte für den Abenteuer-Modus und reichlich neue Feen, Feen-Outfits, Charakter-Kostüme und höherstufige Waffen zum Freischalten hinzu. Das A Link Between Worlds-Paket für Hyrule Warriors Legends erscheint am 31. Oktober und wird 6,99 Euro (mit Wii U-Extras: 8,99 Euro) kosten. Alternativ könnt ihr den Zusatzinhalt gemeinsam mit den bisherigen drei DLCs als Teil des Legends of Hyrule Season Pass' für 14,99 Euro (mit Wii U-Extras: 16,99 Euro) erwerben..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Hyrule Warriors Legends - Das vierte DLC-Paket im Trailer
[ 27.10.2016 - 22:25 Uhr ]
Gurumin 3D ist seit heute im eShop erhältlich..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Gurumin 3D: A Monstrous Adventure - Launch-Trailer veröffentlicht
[ 25.10.2016 - 13:00 Uhr ]
Anders als das Wii U-Original kommt der 3DS-Mario Maker mit 100 vorgefertigten Leveln von Nintendo daher, an denen ihr euch versuchen dürft und die womöglich sogar als Inspiration dienen können. Darüber hinaus sind besagte Stufen mit kleinen Herausforderung ausgestattet, für deren Bestehen ihr eine Medaille einheimst. Im obigen Trailer wird zum Beispiel ein Level demonstriert, den ihr ohne Betätigung der Sprungtaste überstehen sollt. Die 3DS-Version von Super Mario Maker erscheint am 2. Dezember..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Maker 3DS - Trailer stellt die Medaillen-Herausforderungen vor
[ 24.10.2016 - 10:21 Uhr ]
Hyrule Warriors Legends - Das letzte DLC-Paket erscheint nächste Woche

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  weiter >