PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Speicher ergab 40 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 19.09.2018 - 16:25 Uhr ]
Nintendo Switch System-Update auf Version 6.0.0 verfügbar
[ 12.09.2018 - 17:05 Uhr ]
Nintendo Switch Online - Kostenpflichtiger Dienst startet nächste Woche
[ 10.08.2018 - 17:10 Uhr ]
Nintendo Switch Online - Bezahldienst startet in der zweiten Septemberhälfte
[ 12.06.2018 - 10:15 Uhr ]
„Wir brauchen eure Hilfe, Star Fox!“ Um mit Fox durch das Starlink-All zu düsen, braucht ihr zudem nichts extra kaufen. Das dafür notwendige Arwing-Modell samt Fox McCloud-Pilotenfigur wird der Switch-Starteredition von Starlink beiliegen - zusammen mit dem Piloten Mason Rana, den Ansteck-Waffen „Flammenwerfer“ und „Frostsperrfeuer“ sowie den direkten, digitalen Zugriff auf das Raumschiff Zenith, die Schredder-Waffe und eine Hand voll exklusiver Missionen auf Basis von Star Fox. Bei der Zenith und dem Schredder handelt es sich übrigens um die Elemente, die anderen Starlink-Starterkits als physische Inhalte vorliegen. Falls dies euer Interesse am Spiel geweckt oder weiter angefacht hat, solltet ihr aber schon mal etwas Platz in eurem Switch-Speicher machen. Selbst für die Modulversion werden nämlich rund 15GB freier Speicherplatz für eine downloadbare Zusatzdatei fällig, wie der Packshot des Spiels verrät (Link). Zusätzlich zu dieser großen Überraschung präsentierte Ubisoft auch direkt neue Szenen aus dem Open-World-Spiel, das euch in der fertigen Version eine Galaxie mit sieben unterschiedlichen Planeten erkunden lassen soll. Starlink: Battle for Atlas erscheint am 16. Oktober 2018..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">E3 2018: Starlink - Battle for Atlas mit Erscheinungstermin und Star Fox-Crossover
[ 08.05.2018 - 04:00 Uhr ]

#NintendoSwitch Online launches this September with Save Data Cloud backup and 20 classic NES games, with more to come, that have newly added online play!

View pricing and info here: https://t.co/ZPh215YNeT pic.twitter.com/CrDx3Iaaaf

— Nintendo of America (@NintendoAmerica) 8. Mai 2018 Die Fülle an den neuen Details findet sich auf der aktualisierten Infoseite zum Online-Service wieder, der ab September gegen ein Entgelt eingeführt wird. Die Infos findet ihr hier kurz zusammengefasst:
  • Natürlich ermöglicht der Service an erster Stelle Online-Multiplayer über Server von Nintendo. Dementsprechend sind besonders Nintendo-Titel von der Umstellung auf den Bezahlservice betroffen, namentlich als Beispiele werden Splatoon 2, ARMS, Mario Kart 8 Deluxe, Mario Tennis Aces und Sushi Striker: The Way of Sushido genannt.
  • Mit Dauer des Nintendo Switch Online-Abonnements hat der Nutzer Zugriff auf 20 NES-Titel, die eine Form von Multiplayer unterstützen werden, sei es das Streamen von Gameplayinhalten oder klassischem Koop-/Gegeneinander-Multiplayer. Zu den ersten 20 Titeln zählen Soccer, Tennis, Donkey Kong, Mario Bros., Super Mario Bros., Balloon Fight, Ice Climber, Dr. Mario, The Legend of Zelda und Super Mario Bros. 3. Die restlichen zehn Titel werden demnächst noch enthüllt.
  • Endlich wird es auch eine Cloudsicherung der Speicherdaten geben! Dazu sind leider keine Details bekannt, aber das lang erbetene Feature soll bereits vor dem offiziellen Start von Nintendo Switch Online in eine Early Access-Phase gehen, um das Feature kostenlos testen zu können.
  • Die bereits jetzt schon herunterladbare Smartphone-App wird um einen Voice-Chat erweitert und wird für ausgewählte Spiele wie Splatoon 2 auch eine Lobbyfunktion sowie Freundesliste übernehmen.
  • Außerdem wird es für Mitglieder von Nintendo Switch Online spezielle Angebote geben, wahrscheinlich in Form von exklusiven Vergünstigungen im eShop und dem MyNintendo-Shop.
Zuletzt wurde auch die Preisliste ein wenig präzisiert: Neben den bereits bekannten Aufteilungen nach Mindestvertragsdauer (ein Monat für 3,99 Euro, drei Monate für 7,99 Euro und ein Jahr für 19,99 Euro) wird es nun auch die Option geben, ein Familienpaket für 34,99 US-Dollar zu kaufen. Darin ist dann der Service für bis zu sieben Familienmitglieder ein Jahr lang verfügbar. Ob die Konsolen dafür wirklich aus einem Haushalt stammen müssen, ist nicht bekannt. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Ankündigung bisher nur auf der Seite von Nintendo of America bekanntgegeben wurde. Es kann also sein, dass Nintendo of Europe für den Markt hierzulande noch Änderungen vornimmt. Wahrscheinlich werden wir dies aber erst heute Nachmittag erfahren, wenn auch die europäische Ankündigung online geht. **UPDATE** Mittlerweile wurde auch die deutsche Website zum Online-Dienst auf den aktuellen Stand gebracht (Link). Dementsprechend wird das Familienpaket, mit dem als Familiengruppe festgelegte Nintendo-Accounts zu einem Gesamtpreis 365 Tage die Online-Services nutzen können, bei uns 34,99 Euro kosten. Alles weitere wie etwa der Zugriff auf einen Cloud-Speicher zwecks Spielstand-Backup und die bestätigten NES-Titel zum Start ist deckungsgleich mit den obigen Informationen von Nintendo of America..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Neue Details zu Nintendo Switch Online bekanntgegeben **UPDATE**
[ 19.02.2018 - 07:59 Uhr ]
bereits angekündigte Layers of Fear: Legacy für 19,99 Euro. Das atmosphärische Grusel-Adventure braucht zwar ganze 3,1 GB an Speicher, zählt aber zu den besten Ablegern dieses Genres. Ab 22. Februar Zum Plattformer Typoman haben sich am 22. Februar noch einige Spiele dazugesellt: So erscheint auch Ace of Seafood am gleichen Tag für 7,39 Euro. Der Unterwasser-Shooter lädt bis zu vier Spieler lokal oder online dank einem verrückten Setting zum Koop-Spaß ein und ist auch noch günstiger als die Steam-Version! Aber Achtung: Die Texte gibt's nur auf Japanisch oder Englisch, allerdings werden nur 237 MB an Speicherplatz benötigt und ist ab jetzt vorbestellbar. Auch Pac-Man gibt sich wieder die Ehre und erscheint nach Nacmo Museum als Pac-Man: Championship Edition 2 Plus am 22. Februar mit dem nächsten Ableger im eShop. Wieder verrückte Laseraction gibt es mit Spacecats with Lasers. Dieser Twinstick-Shooter ist 2016 nach Rocket First mit Steam Greenlight durchgestartet und im Steam Store 2017 als Spacecats with Lasers: The Outerspace erschienen. Nachdem auch eine VR-Version erschien, kommt nun das Spiel auch für Switch und wird 4,99 Euro kosten. Retro-Fans bekommen mit ACA NeoGeo: Magical Drop III und Arcade Archives: Heroic Episode ihr Fett weg. Beide Titel kosten klassisch 6,99 Euro und bieten einen Zwei-Spieler Multiplayer. Weiter geht's mit Dragon Sinker für 12,99 Euro, das ein klassisches JRPG in seiner Reinform ist und bereits für Mobilgeräte, 3DS, Steam und PS4 erschien. Auf der Switch gibt es nur englische und japanische Texte, aber der Platzverbrauch ist mit 196 MB nicht gerade groß. Wieder weg von Retro und RPG geht Radiation Island. Dieser First-Person-Shooter wollte bereits 2015 auf iOS und Android und 2016 auf Steam auf der Hypewelle der Survival-Games mitschwimmen. Nun erscheint das Open World-Spiel auch für Switch für 9,99 Euro. Der letzte Titel des Tages ist ein Switch-Exklusiv namens Superola and the Lost Burgers. Für 5,99 Euro bietet der Platformer skurrilen Hüpfspaß für Zwei mit eindeutigen Videospiel-Anspielungen und belegt dafür 410 MB. Ab 23. Februar Kurz vor dem verdienten Wochenende gibt sich noch Twin Robots: Ultimate Edition die Ehre. Dieser Koop-Knobler ist gerade einmal 232 MB groß und kostet 7,99 Euro. Die Ultimate Edition des in Unity entwickelten Spiels bietet neue Level mit 3D Hintergründen, neue Musik, verbesserte Physik und Puzzle sowie ein verbessertes Kamerasystem. Mysteriös wird es mit Mulaka, das am 1. März im eShop für 19,98 Euro erscheint. Dieses Action-Adventure in Nord Mexiko bietet einen wunderschönen Grafikstil und ist bereits vorbestellbar. Leider ist das Spiel nur in Englisch sowie Spanisch erhältlich und braucht 3,8 GB freien Speicher. Ebenfalls geheimnisvoll geht es in Detention zu. Dieser Titel ist erst ab 18 freigegeben und wird 10,49 Euro kosten, allerdings auch am 1. März erscheinen. Leider ist dieses Adventure nur in japanischer, englischer und chinesischer Sprache übersetzt und benötigt ganze 2 GB Platz. Auf Steam und MetaCritic konnte der Titel aber dennoch überzeugen, vielleicht doch ein Blick wert? Ebenfalls gute Bewertungen auf Steam konnte Subsurface Circular abräumen, das am 1. März für 5,99 Euro in den eShop kommt. Dieses Adventure wählt einen ganz anderen Ansatz und spielt sich meist in englischen Dialogen ab. Die Mutant Mudds-Entwickler bringen mit Totes the Goat einen weiteren iOS-Titel in den eShop. Der Titel soll am 1. März für 4,99 Euro erscheinen, allerdings nur auf Englisch, dafür mit sparsamen 140 MB Speicherplatzbedarf. Ab 2. März Racing ist aktuell auf der Switch ein eher unterrepräsentiertes Genre, aber mit Super Toy Cars, das am 2. März für 9,99 Euro im eShop landen soll, wird die Rennspielsparte um einen Titel reicher! Bis zu vier Spieler können an der Switch den Tabeltop-Racer gegeneinander spielen und wer jetzt vorbestellt, bekommt 10 Prozent Rabatt und zahlt daher nur 8,99 Euro. Noch lange nicht am Ende geht es mit One Eyed Kutkh weiter, das am 9. März für 4,99 Euro erscheint. Dieses Adventure bietet einen ungewöhnlichen Grafikstil, ist aber nur in englischer Sprache erhältlich und braucht 449 MB Speicherplatz. Eindeutig pixelig wird es mit The Long Reach, das am 15. März für 14,99 Euro erscheint. Auch dieses Action-Adventure ist erst ab 18 Jahren freigegeben und benötigt 448 MB freien Speicher. Der Monat endet mit Manticore: Galaxy on Fire am 22. März für 19,99 Euro. Einige Infos dazu findet ihr schon in meiner News. Ach ja, Donkey Kong Country: Tropical Freeze steht am 4. April an. Preislich findet sich noch nichts dazu im eShop, allerdings wird der Titel einen Zwei-Spieler Multiplayer bieten sowie den bereits angepriesenen Funky Mode! .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Ein Haufen Spiele!
[ 16.01.2018 - 23:00 Uhr ]
Kollegen von Streetpass Germany Scribblenauts: Showdown vor fast einer Woche auf Play-Asia.com entdeckten, gab es heute die offizielle Ankündigung durch Publisher Warner Bros inklusive Trailer: Der neuste Teil der Scibblenauts-Reihe weicht erstmals vom ursprünglichen Gameplay ab. Statt mit einem magischen Notizblock Gegenstände zu erschaffen um den Menschen zu helfen, befindet sich dieses Mal Hauptcharakter Maxwell im Wettstreit mit seinen Freunden, ganz im Mario Party-Stil. Doch der Titel erscheint nicht nur für Nintendo Switch sondern auch für Xbox One und PlayStation 4. Außerdem hat das Spiel bereits seine eShop-Auflistung bekommen und ist ab jetzt für 39,99 Euro vorbestellbar. Erscheinen tut das Partygame am 9. März dieses Jahres und wird 1,3 Gigabyte Speicher benötigen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Scribblenauts: Showdown angekündigt
[ 11.01.2018 - 13:10 Uhr ]

Well guys, I'm sorry.
The Switch 5.0 Leak is OFFICIALLY fake! I'm proud to announce that I was behind the mock-up that so many of us wish that
@NintendoAmerica learns from.
Thank you to everyone for your kind words, and lets all pray for a direct soon! pic.twitter.com/T17qu3FIpx

— NintenFanart (@NintenFanart) January 11, 2018 Wenn man bedenkt, was für schräge Gerüchte sich teilweise bereits als wahr herausgestellt haben, verwundert es jedoch nicht, dass dieses so viel Aufmerksamkeit erregte. Immerhin sehen viele Nutzer Funktionalitäten wie eine Voice-Chat-Option am Gerät selbst oder Multimedia-Dienste und Cloud-Speicher für Spielstände als Selbstverständlichkeiten, die auf Konkurrenzsystemen schon längst implementiert sind und daher nicht allzu weit hergeholt erscheinen wie beispielsweise ein Crossover zwischen Mario und den Rabbids. Trotzdem dient dieses Video wieder als Beweis dafür, dass talentierte Leute eindrucksvolle Montagen zusammenstellen können, die - von ein paar notierten Fehlern abgesehen - legitim wirken. Bleibt nur zu hoffen, dass Nintendo trotz dieser nun nachweislichen Ente in nicht allzu ferner Zukunft vergleichbare Features wie die im Video ersichtlichen für die Switch vorstellen und natürlich auch schlussendlich implementieren wird..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angebliches Firmware 5.0-Video wurde als Fake bestätigt
[ 07.12.2017 - 18:10 Uhr ]
Neu im eShop: Volles Haus vom Nikolaus
[ 05.11.2017 - 18:30 Uhr ]
Installationspflicht mal anders und auch in dieser Episode der Wochenshow. Im folgenden Wochenbericht gibt es nicht nur die Spiele vergangener Woche, sondern auch ein Paar der kommenden Wochen zu sehen. Und weil Halloween nicht lang her war, gab es in der Community manch kreative Kostüme, drei davon seht ihr im Video. Viel Spaß mit der neuen Folge: .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Wochenshow Episode 6: Das Speicherdilemma
[ 21.03.2017 - 09:41 Uhr ]
hier. Getestet wurde anhand von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Die Ergebnisse sehr ihr hier: .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Switch - Ladezeiten verschiedener Speicherarten im Vergleich
[ 20.02.2017 - 15:45 Uhr ]
circa 30 Euro, sowie 64 Gigabyte ab etwa 15 Euro. Zum Kauf von microSDHC-Karten mit 32 Gigabyte raten wir lieber ab, da auch diese recht schnell belegt sein dürften..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Erste Downloadgrößen diverser Switch-Spiele aufgetaucht
[ 30.01.2017 - 21:30 Uhr ]
hier.
Bild
Etwas kurioser sind da schon die vorerst nur für Japan angekündigten hauseigenen microSD-Karten von Hori. Diese tragen einen Nintendo Switch-Schriftzug und suggerieren garantierte Kompatibilität zum Switch-System. Gezeigt wurden lediglich Karten mit einer Kapazität von 16 sowie 32 Gigabyte, was in Anbetracht von Spielgrößen von teilweise über 10 Gigabyte (Breath of the Wild) eher etwas dürftig wirkt. Außerdem dürften diese im Vergleich zu anderen Speicherkarten bekannter Hersteller aufgrund des Rebrands etwas teurer und damit nicht zu empfehlen sein. Das Hori eigene Speicherkarten herstellt bezweifeln wir nämlich. Wer übrigens schon Ausschau nach einer Speichererweiterung für seine zukünftige Switch hält, dem sei gesagt dass die Switch microSD-Karten mit bis zu 2 Terabyte (inoffziell) unterstützen wird. Die momentan maximal erhältliche Kapazität ist jedoch gerade einmal 512 Gigabyte, und das zu einem utopischen Preis. Ab 64 Gigabyte tragen microSD-Karten übrigens das Kürzel microSDXC. Diese leistungsfähigere Kompression auf solchen Karten wird allerdings erst nach einem geplanten Patch seitens Nintendo unterstützt. Wir empfehlen übrigens Speicherkarten mit hohen Schreib- und Leseraten (UHS-I und Class10) und einer Kapazität von 128 Gigabyte, was mit einem Preis von unter 40 Euro einen wahren Sweet-Spot darstellt. Bei der nächsthöheren Größe 256 Gigabyte liegt der Preis nämlich schon teilweise weit über 100 Euro.
Bild
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Hori bringt eigene microSD-Karten und einen LAN-Adapter für die Switch
[ 19.11.2014 - 19:30 Uhr ]
Pokémon Bank: Update 1.2 erschienen
[ 11.09.2014 - 15:15 Uhr ]
Neu im eShop: Lernsoftware, Zeichenstudios und ein blauer Roboter

< zurück  |  weiter >