PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Liste ergab 394 Treffer.

Angezeigte Treffer: 16 bis 30

[ 19.02.2018 - 07:59 Uhr ]
bereits angekündigte Layers of Fear: Legacy für 19,99 Euro. Das atmosphärische Grusel-Adventure braucht zwar ganze 3,1 GB an Speicher, zählt aber zu den besten Ablegern dieses Genres. Ab 22. Februar Zum Plattformer Typoman haben sich am 22. Februar noch einige Spiele dazugesellt: So erscheint auch Ace of Seafood am gleichen Tag für 7,39 Euro. Der Unterwasser-Shooter lädt bis zu vier Spieler lokal oder online dank einem verrückten Setting zum Koop-Spaß ein und ist auch noch günstiger als die Steam-Version! Aber Achtung: Die Texte gibt's nur auf Japanisch oder Englisch, allerdings werden nur 237 MB an Speicherplatz benötigt und ist ab jetzt vorbestellbar. Auch Pac-Man gibt sich wieder die Ehre und erscheint nach Nacmo Museum als Pac-Man: Championship Edition 2 Plus am 22. Februar mit dem nächsten Ableger im eShop. Wieder verrückte Laseraction gibt es mit Spacecats with Lasers. Dieser Twinstick-Shooter ist 2016 nach Rocket First mit Steam Greenlight durchgestartet und im Steam Store 2017 als Spacecats with Lasers: The Outerspace erschienen. Nachdem auch eine VR-Version erschien, kommt nun das Spiel auch für Switch und wird 4,99 Euro kosten. Retro-Fans bekommen mit ACA NeoGeo: Magical Drop III und Arcade Archives: Heroic Episode ihr Fett weg. Beide Titel kosten klassisch 6,99 Euro und bieten einen Zwei-Spieler Multiplayer. Weiter geht's mit Dragon Sinker für 12,99 Euro, das ein klassisches JRPG in seiner Reinform ist und bereits für Mobilgeräte, 3DS, Steam und PS4 erschien. Auf der Switch gibt es nur englische und japanische Texte, aber der Platzverbrauch ist mit 196 MB nicht gerade groß. Wieder weg von Retro und RPG geht Radiation Island. Dieser First-Person-Shooter wollte bereits 2015 auf iOS und Android und 2016 auf Steam auf der Hypewelle der Survival-Games mitschwimmen. Nun erscheint das Open World-Spiel auch für Switch für 9,99 Euro. Der letzte Titel des Tages ist ein Switch-Exklusiv namens Superola and the Lost Burgers. Für 5,99 Euro bietet der Platformer skurrilen Hüpfspaß für Zwei mit eindeutigen Videospiel-Anspielungen und belegt dafür 410 MB. Ab 23. Februar Kurz vor dem verdienten Wochenende gibt sich noch Twin Robots: Ultimate Edition die Ehre. Dieser Koop-Knobler ist gerade einmal 232 MB groß und kostet 7,99 Euro. Die Ultimate Edition des in Unity entwickelten Spiels bietet neue Level mit 3D Hintergründen, neue Musik, verbesserte Physik und Puzzle sowie ein verbessertes Kamerasystem. Mysteriös wird es mit Mulaka, das am 1. März im eShop für 19,98 Euro erscheint. Dieses Action-Adventure in Nord Mexiko bietet einen wunderschönen Grafikstil und ist bereits vorbestellbar. Leider ist das Spiel nur in Englisch sowie Spanisch erhältlich und braucht 3,8 GB freien Speicher. Ebenfalls geheimnisvoll geht es in Detention zu. Dieser Titel ist erst ab 18 freigegeben und wird 10,49 Euro kosten, allerdings auch am 1. März erscheinen. Leider ist dieses Adventure nur in japanischer, englischer und chinesischer Sprache übersetzt und benötigt ganze 2 GB Platz. Auf Steam und MetaCritic konnte der Titel aber dennoch überzeugen, vielleicht doch ein Blick wert? Ebenfalls gute Bewertungen auf Steam konnte Subsurface Circular abräumen, das am 1. März für 5,99 Euro in den eShop kommt. Dieses Adventure wählt einen ganz anderen Ansatz und spielt sich meist in englischen Dialogen ab. Die Mutant Mudds-Entwickler bringen mit Totes the Goat einen weiteren iOS-Titel in den eShop. Der Titel soll am 1. März für 4,99 Euro erscheinen, allerdings nur auf Englisch, dafür mit sparsamen 140 MB Speicherplatzbedarf. Ab 2. März Racing ist aktuell auf der Switch ein eher unterrepräsentiertes Genre, aber mit Super Toy Cars, das am 2. März für 9,99 Euro im eShop landen soll, wird die Rennspielsparte um einen Titel reicher! Bis zu vier Spieler können an der Switch den Tabeltop-Racer gegeneinander spielen und wer jetzt vorbestellt, bekommt 10 Prozent Rabatt und zahlt daher nur 8,99 Euro. Noch lange nicht am Ende geht es mit One Eyed Kutkh weiter, das am 9. März für 4,99 Euro erscheint. Dieses Adventure bietet einen ungewöhnlichen Grafikstil, ist aber nur in englischer Sprache erhältlich und braucht 449 MB Speicherplatz. Eindeutig pixelig wird es mit The Long Reach, das am 15. März für 14,99 Euro erscheint. Auch dieses Action-Adventure ist erst ab 18 Jahren freigegeben und benötigt 448 MB freien Speicher. Der Monat endet mit Manticore: Galaxy on Fire am 22. März für 19,99 Euro. Einige Infos dazu findet ihr schon in meiner News. Ach ja, Donkey Kong Country: Tropical Freeze steht am 4. April an. Preislich findet sich noch nichts dazu im eShop, allerdings wird der Titel einen Zwei-Spieler Multiplayer bieten sowie den bereits angepriesenen Funky Mode! .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Ein Haufen Spiele!
[ 16.02.2018 - 18:45 Uhr ]
Neu im eShop: Zeitreisende, Drachen und Ritter
[ 07.02.2018 - 13:00 Uhr ]
23. Januar gestarteten Crowdfunding-Kampagne zu RollerCoaster Tycoon für Nintendo Switch (vom Namen RollerCoaster Tycoon Switch scheint weggerückt worden zu sein) übrig und dennoch übersteigt die aktuelle Summe mit 46.488 Dollar um Welten das geforderte Mindestziel mit 10.000 Dollar. Das gab dem Atari Game Partners-Team genug Grund, mehr von ihren Plänen zu verraten: FAQ Auf der Kampagnenseite von StartEngine brachten die Verantwortlichen ein Update heraus, in dem erst einige häufig gestellten Fragen beantwortet werden und dann selbst noch eine Feature-Liste aufgeführt wird. So soll der neue Titel für die Switch keine Portierung z.B. vom mobilen Free to Play-Ableger RollerCoaster Tycoon Touch sein, sondern eine komplett neue Entwicklung. Außerdem versicherten Atari Game Partners und Entwickler Nvizzio Creatios, die zuvor für RollerCoaster Tycoon World verantwortlich waren, dass eine Entwicklung auch ohne das Erreichen des Maximalzieles von 1,07 Millionen Dollar stattfinden wird. Weitere Details gibt es im Interview auf Polygon.com. Featureliste Besonderes interessant ist aber die Featureliste, die als sogenannte Must-Haves eingeordnet sind, d.h. diese sind die grundlegenden Features die im Spiel enthalten sein werden, aber zusätzliche Features sind ebenfalls noch möglich. Drei Spielmodi soll es demnach geben, einmal den bekannten Tycoon-Kampagnenmodus, einen Szenariomodus mit drei Schwierigkeitsgraden und verschiedenen Zielen sowie einen Sandbox-Modus mit uneingeschränkten Geldressourcen und keinem Zeitlimit. Dazu soll es sieben Achterbahntypen geben, die komplett frei gestaltet und angepasst werden können und sogar jeweils eine Mitfahrkamera besitzen (bekannt aus RollerCoaster Tycoon 3), und diese sind: Wood (Holz), Steel (Stahl), Winged, Hyper, Inverted, Dive und Accelerator. Dazu stehen auch über 120 Fahrten, Restaurants, Shops zur Verfügung. Außerdem wird es 50 verschiedene Farben geben, in denen die Gebäude und Fahrten gefärbt werden können. Natürlich soll der Park auch mit verschiedenen Besuchern belebt und das Terrain mit Wäldern, Seen und Flüssen selbst angepasst werden können. Dabei kann man sich zwischen einem alpinen Park oder einem Standort in einer Oase, in einem Canyon oder auf einer tropischen Insel entschieden werden. Zuletzt soll natürlich auch nicht die Touchscreen-Steuerung, die verschiedenen Speicherslots und natürlich die Performance nicht unerwähnt bleiben. Bei letzterer haben die Entwickler als Ziel im Docked-Modus volle 1080P mit 30 FPS darzustellen, im Handheld-Modus sind es die gewohnten 720P mit 30 FPS, die erreicht werden wollen. Aktuell veranschlagt das Entwicklerteam einen Release des Switchspiels noch in diesem Jahr, außerdem soll auch noch ein Mobile-Titel in diesem Jahr folgen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Neue Informationen zu RollerCoaster Tycoon auf der Switch
[ 05.02.2018 - 12:13 Uhr ]
Ab 6. Februar Morgen am 6. Februar geht es auch schon mit der Mercenary Kings Reloaded Edition für 15,99 Euro los. Dieses Spiel ist auf Steam im Online-Koop relativ beliebt und eine echte Alternative zu Broforce ist. Der Online-Multiplayer kommt auch für Switch, was Koop-Sessions mit bis zu vier Spieler ermöglicht, aber ob Cross-Play mit den anderen Plattformen möglich ist, wofür die Reloaded Edition auch erscheint (nämlich PS4, PS Vita, Xbox One und PC), ist noch nicht bekannt. Außerdem erscheint das Spiel nur auf Japanisch, Englisch und Französisch, braucht allerdings nur 241 MB Platz. Weiter geht es am gleichen Tag mit Premium Pool Arena für 9,99 Euro. Dieses Pool-Spiel lässt sich zu zweit lokal oder allein gegen die KI spielen. Auf Steam ist das Spiel jedenfalls deutlich günstiger, allerdings von den Usern nur durchschnittlich bewertet. Bevor uns gleich die Spieleflut überrollt, erscheint am 7. Februar noch The Darkside Detective für 12,99 Euro. Dieses nur in Englisch verfügbare Adventure hat auf Steam viele Fans und kann mit einem Metascore von 75 glänzen, vielleicht bald ein Geheimtipp für Nintendo Switch? Ab 8. Februar Endlich geht's rund: Draw a Stickman: Epic 2 kommt am 8. Februar für 6,99 Euro. Zuvor erschien der Titel bereits am 11. Januar in Nordamerika im eShop und davor für WiiU, Steam, Android und iOS. Außerdem kommt noch die RPG-Trilogie Mercenaries Saga Chronicles für 13,49 Euro und kann ab sofort vorbestellt werden. In dieser Sammlung befinden sich Mercenaries Saga, Mercenaries Saga 2: Order of the Silver Eagle und Mercenaries Saga 3: Gray Wolves of War in englischer Sprache, wobei Teil 1 nur in Japan für iOS und Android und der zweite sowie dritte Teil auch in englischer Sprache für Nintendo 3DS, iOS und Android released wurden. Mit Atomik: RunGunJumpGun für 7,99 Euro kommt ein alter Bekannter zurück, denn dieser Titel war ursprünglich für den 25. Januar geplant. Ein wenig retro wird es dann doch noch mit Arcade Archives: Crazy Climber und ACA NeoGeo: 2020 Super Baseball, die beide von Hamster auf die Switch gebracht werden und die üblichen 6,99 Euro kosten sowie einen Zwei-Spieler-Multiplayer bieten und beide unter 100 MB groß sind. Ab 13. Februar In das höherpreisige Segment des eShops geht's am 13. Februar mit dem Modulspiel Monster Energy Supercross - The Official Videogame für 59,99 Euro. Das Rennspiel bietet allerdings keinen Multiplayer, aber macht damit MXGP3 - The Official Motocross Videogame ordentlich Konkurrenz, kostet aber gleich zehn Euro mehr und ist sogar vom gleichen Entwickler sowie Publisher. Recht bekannt sollte schon Owlboy sein, das am 13. Februar erscheint und bereits vorbestellbar ist. Außerdem ist das Spiel gerade einmal 232 MB groß und hat einen Top-Metascore von 88. Dagegen ist wohl TorqueL in der Physics Modified Edition eher unbekannt. Für 9,99 Euro erscheint dieser Puzzler am 15. Januar, allerdings nur auf Englisch, dafür mit einem Vorbesteller-Rabatt von 20% und kleinen 393 MB Speicherplatz. Ebenfalls am 15. macht Xeodrifter von sich Reden, denn dieser Platformer erscheint an diesem Tag für 9,99 Euro, leider nur auf Englisch aber mit mickrigen 84 benötigtem Speicherplatz. Zuletzt wurde auch Typoman in einer Revised Edition angekündigt. Diese erscheint am 22. Februar für 12,99 Euro. Allerdings gibt es bereits eine Vorbestell-Möglichkeit, die außerdem noch einen 20%-Rabatt bringt. Damit kostet das Spiel vor dem Release aktuell 10,39 Euro..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Der Februar bringt zahlreiche Games
[ 31.01.2018 - 19:38 Uhr ]
zweiten Platz aller Gamingkonsolen belegt, hat die Switch zwar noch nicht erreicht, aber der Handheld erschien auch bereits 2004 und hat dementsprechend schon 14 Jahre auf dem Buckel.
Insgesamt kommt Nintendo auf ein Plus von 261 Prozent und einem Betriebsergebnis von 116,5 Milliarden Yen (umgerechnet 856,51 Millionen Euro). Für diesen Erfolg sind auch Nintendos Spieleentwicklungen mitverantwortlich: Das meistverkaufte Spiel für die Nintendo Switch ist dem Bericht nach Super Mario Odyssey mit 9,07 Millionen Exemplaren, dahinter folgt Mario Kart 8 Deluxe mit 7,33 Millionen verkauften Kopien sowie The Legend of Zelda: Breath of the Wild, das ordentliche 6,7 Millionen Mal gekauft wurde. Übrigens hat sich der neuste Zelda-Titel in der All-Time Metacritic-Liste auf Platz 12 mit einem Metascore von 97 eingenistet und ist auf Platz 2 der meistverkaufen Zeldatitel aufgestiegen. Die Plätze 4 bis 6 der bestverkauften Nintendo Switchtitel belegen Splattoon 2 mit 4,91 Millionen, 1-2-Switch mit 1,88 Millionen, Arms mit 1,61 Millionen und Xenoblade Chronicles 2 mit 1,06 Millionen Exemplaren..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Nintendo Switch-Verkaufszahlen sind da
[ 29.01.2018 - 21:00 Uhr ]
Steam sind recht angetan von diesem Titel. Am gleichen Tag beehrt uns auch Shiftlings - Enhanced Edition für 12,49 Euro, ebenfalls eine Portierung eines Steam-Spiels mit lokalen Zwei Spieler-Koop. Allerdings fallen die Bewertungen hier für die Ursprungsversion deutlich schlechter aus, aber vielleicht kann sich die Enhanced Edition des Puzzlers und Platformers für Switch besser behaupten. Ebenfalls am ersten Tag des neuen Monats erscheint auch SteamWorld Dig: A Fistful of Dirt für 9,99 Euro, das bereits vor einer Woche angekündigt wurde. Image & Forms Erstlingswerk für den Nintendo 3DS brachte dem Unternehmen großen Erfolg ein und machte das SteamWorld-Universum bekannter. Nachdem der Titel später auch für PC, PS4, PSVita, Xbox One und WiiU erschien, landet der Titel neben dem brandneuen SteamWorld Dig 2 und dem vor Kurzem erschienen SteamWorld Heist auch auf Nintendo Switch, mit gerade einmal winzigen 96 MB Größe! Ein bisschen mehr in Richtung Retro geht ACA NeoGeo: Samurai Shodown II für die gewohnten 6,99 Euro. Selbstverständlich gibt es wieder einen Zwei-Spieler-Multiplayer und eine weltweite Highscore-Liste. AeternoBlade schließt den 1. Februar ab und wird 14,99 Euro kosten. Diesen Action-Platformer, der ursprünglich am 14. Februar 2014 für Nintendo 3DS und später auch für Xbox One, PS4 und PSVita erschien, wird es leider nur auf Englisch geben und mit 3,3 GB sollte auch ein wenig mehr Platz auf dem Gerät sein. Ab 2. Februar Nur einen Tag später am 2. Februar geht die wilde Fahrt auch schon weiter: Das an den Film Mad Max angelehnte Mad Carnage erscheint für 4,99 Euro und verspricht Strategie-Action im Endzeit-Setting. Außerdem rühmt sich das nur in Englisch verfügbare Spiel mit einer immersiven Geschichte rund um den Protagonisten John Carnage, die ein Bestseller Sci-Fi Autor erdacht haben soll. Außerdem soll es eine 20 Level Singleplayer-Kampagne sowie acht Multiplayermaps geben, die lokal zu zweit oder allein gegen die KI gespielt werden können. Mit Black Hole für 6,99 Euro geht es am 6. Februar wieder zurück ins Shooter-Genre. Per Dual-Stick Bewegung steuert der Spieler sein Raumschiff durchs All und zerbröselt nebenbei zahlreiche gegnerische Schiffe. Dank 40 Leveln in vier Welten, drei aufrüstbaren Schiffen und Achievements sollte uns das Spiel aus dem Hause eines deutschen Entwicklerstudios viel Spaß bereiten. Ab 8. Februar Publisher Humble Bundle bringt mit Aegis Defenders das erste Spiel ihrer neuen Publishing-Abteilung am 8. Februar auf Nintendo Switch. Bereits jetzt lässt sich die 19,99 Euro teure Verwurstung des Action-Platformer- und Tower Defense-Genres vorbestellen, für Steam und PS4 kommt der nur in englischer und japanischer Sprache erhältliche Titel übrigens auch raus und einen lokalen Zwei-Spieler-Multiplayer gibt es auch noch. Der 8. Februar findet sein Ende mit Disc Jam. Dieses Sport-Spiel hat sich ordentlich Inspiration beim Klassiker Windjammers besorgt: Die Spieler stehen sich in einem quadratischem Feld gegenüber und werfen sich eine Disk wie beim Frisbee zu. Allerdings gilt es die Disk in der gegnerischen Torzone zu versenken, die hinter dem jeweiligen Mitspieler liegt. Leider ist auch dieser Titel nur auf Englisch verfügbar, der lokale sowie Online-Multiplayer mit bis zu vier Spielern sollte aber über diesen Punkt hinwegtrösten. Abgeschlossen wird die dieswöchige Liste mit The Longest Five Minutes das am 16. Februar für 39,99 Euro erscheint. Dieses RPG der besonderen Art erscheint ebenfalls auch für Steam und PSVita und lässt sich am besten mit folgendem Trailer beschreiben: Und das war es auch schon für diese Woche und die andere Hälfte des Februars fehlt noch. Bleiben wir gemeinsam gespannt was uns noch diesen Winter an Spielen erwartet, ein paar sind ja schon bereits bekannt..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Der Januar neigt sich dem Ende zu...
[ 26.01.2018 - 14:20 Uhr ]
Neu im eShop: Kristalljagd
[ 22.01.2018 - 17:31 Uhr ]
Das in der Nintendo Direct Mini angekündigte Celeste findet ebenfalls am 25. Januar seinen Weg in den eShop, erhältlich für 19,99 Euro. Island Flight Simulator bedient ein eher unberührtes Genre auf Nintendo Switch, nämlich Flugsimulatoren. Auf Steam wird der Titel nicht gerade hoch angepriesen, für 19,99 Euro und am 25. Januar kommt es in den eShop. Etwas Retro wird es mit Arcade Archives: Kid Niki Radical Ninja für 6,99 Euro, was mit ACA NeoGeo: World Heroes 2 für ebenfalls 6,99 Euro fortgesetzt wird. Zuletzt beehrt uns Super One More Jump für 5,59 Euro im eShop, was der letzte Titel für den 25. Januar ist, aber leider nur in Englisch erscheint. Februar Der Februar startet mit 3D MiniGolf, das am 1. Februar für 19,99 Euro erscheint. Außerdem ist der Golftitel bereits auf Steam erschienen und stammt von einem Dortmunder Entwickler. Weiter geht es mit Dandara am 6. Februar für 14,99 Euro und am 13. Februar mit The Fall Part 2: Unbound für 14,20 Euro, das die Fortsetzung zu Black: The Fall darstellt. Zuletzt beehrt uns noch Aperion Cyberstorm, das am 8. Februar für 12,50 Euro erscheint - allerdings, ihr denkt es euch wohl schon, nur in Englisch..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Spieleflut im Januar
[ 15.01.2018 - 16:00 Uhr ]
Im Januar In wenigen Tagen am 18. Januar erscheinen Oh...Sir! The Insult Simulator für 2,29 Euro und Oh...Sir! The Hollywood Roast für 3,49 Euro im eShop. Beide Titel drehen sich ums kreativen Beleidigen und bieten einen Zwei Spieler-Multiplayer, allerdings nur auf Englisch. Weiter geht es am gleichen Tag mit Rally Racers, das für 9,99 Euro von System 3 gepublished wird, die uns schon mit Stern Pinball Arcade beehrt haben. Ebenso sieht es bei Entwickler und Publisher Flyhigh Works aus, die den eShop am 18. Januar um Ambition of the Slimes für 5 Euro bereichern, das zuvor schon für 3DS erschienen ist. Zuletzt gibt sich noch die Hamster Corportation mit ACA NeoGeo: Power Spikes II die Ehre, das für die üblichen 6,99 Euro erhältlich sein wird und gerade 85 MB groß ist. Auch ziemlich schmal ist Baseball Riot, das am Tag darauf am 19. Januar für 4,99 Euro nur auf Englisch herauskommt und mickrige 57 MB groß sein wird. Knapp zehnmal so groß wird Dustoff Heli Rescue 2 sein, nämlich ganze 545 MB. Das Spiel selbst erscheint am 25. Januar und wird 14,99 Euro kosten. Ebenfalls am gleichen Tag kommt Tachyon Project für 9,99 Euro. Leider ist dieser Titel nur auf Englisch verfügbar, dafür relativ schlank mit seinen 366 MB. Am 25. Januar hat auch Atomik: RunGunJumpGun sein Debüt auf Nintendo Switch und wird 7,99 Euro kosten. Im Februar Eine ganz neue Galaxie, weit weit weg von der unseren, deckt Her Majesty's Spiffing auf, das am 1. Februar für 9,99 Euro im eShop erscheint und damit aktuell zwei Euro billiger als die Steam-Version ist. Langsam geht es in Richtung Nintendo Direct-Titel: Am 16. Februar veröffentlicht Nintendo Bayonetta für 29,99 Euro, also am gleichen Tag, an dem auch schon die Fortsetzung erscheint. Ab sofort ist der Titel auch schon vorbestellbar. Payday 2 folgt am 23. Februar für 49,99 Euro, inklusive zeitexklusivem Charakter und Vier-Spieler Koop. Zuletzt gibt sich Kirby Star Allies die Ehre, allerdings erst am 16. März und für ganze 59,99 Euro. Dafür gibt es auch hier einen Mehrspieler für bis zu vier Teilnehmer und zur Freude aller Kirby-Fans kann auch schon vorbestellt werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Der Winter wird nicht langweilig!
[ 08.01.2018 - 15:38 Uhr ]
Am 10. Januar geht's auch schon mit Energy Invasion weiter, das für 2,99 Euro aber nur in englischer Sprache erhältlich sein wird. Der Titel soll auch noch in diesem Jahr für Steam erscheinen, vorerst scheint er aber nur auf Nintendo Switch spielbar zu sein. Am Tag darauf am 11. Januar ist auch endlich The Escapists 2 an der Reihe: Der Gefängnis-Ausbruch-Simulator kostet 19,99 Euro und ist bereits für Vorbestellungen freigegeben. Ebenfalls erscheint am Donnerstag auch Super Meat Boy für 14 Euro. Ja, tatsächlich wird der erste Teil noch einmal für Switch veröffentlicht bevor die Fortsetzung Super Meat Boy Forever released wird. Außerdem plant das Team rund um Team Meat-Mitgründer Tommy Refenes eine Retail-Version, leider ohne weitere Informationen dazu. Der Tag findet seinen Abschluss mit Of Mice And Sand -REVISED- für 9,99 Euro, einer Portierung von Of Mice And Sand für Nintendo 3DS, das leider keine deutsche Übersetzung erhält. Doch auch am Freitag, dem 12. Januar, ist noch nicht Schluss: Das Puzzle-Adventure Azkend 2: The World Beneath erscheint an diesem Tag für 7,99 Euro - leider nur auf Englisch. Am 15. Januar folgt das Puzzle-Tower Defense-Mashup Gunhouse für 12,99 Euro, allerdings auch nur auf Englisch. Lust auf ein wenig Mathe? Am 16. Januar erscheint der Zahlenpuzzler Energy Balance für 2,99 Euro, der den Spieler von mathematischen Gleichungen stellt, die in unterschiedlichen Richtungen korrekt sein müssen. Als eine der letzten Titel beehren uns noch Nightmare Boy, erhältlich im eShop ab dem 16. Januar für 9,99 Euro, und Vesta, das am 19. Januar für 14,99 Euro erscheint und das übrigens gleichzeitig auch auf Steam released wird, allerdings auf beiden Plattformen nur auf Englisch und Spanisch. Ebenfalls nur auf Englisch wird auch Nuclien erhältlich sein, dafür für 3,49 Euro und gepackt in schmale 148 MB. Hier ist ganz interessant, dass der eShop auf der Nintendo Switch den Release für den 19. Januar listet, die deutsche Nintendo-Website aber für den 12. Januar und 155,19 MB als Download-Größe veranschlagt. Der allerletzte Titel ist Brawl für 9,99 Euro, wobei dieses Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist und wieder nur auf Englisch erscheint. Damit endet dann auch der 19. Januar und somit vorerst die Spieleflut für Januar..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Nachschub für den Jahresbeginn
[ 05.01.2018 - 12:35 Uhr ]
Neu im eShop: Neujahrsmüdigkeit
[ 01.01.2018 - 10:55 Uhr ]
einige Inhalte der Version für 3DS und WiiU als DLCs für 1,99 Euro bis 3,99 Euro verfügbar sein wird. Außerdem wurde zu Weihnachten 2017 eine Weihnachtsdemo mit zwölf Demos veröffentlicht und gleichzeitig wurden die Vorbestellungen freigeschaltet. Übrigens ist der Nonogramm-Puzzler (bekannt aus Titeln wie Picross) schmale 41 MB groß. Am gleichen Tag geht es mit dem Rennspiel Grand Prix Rock 'N Racing weiter, das leider nur auf Englisch verfügbar sein wird und einen katastrophalen Metascore für andere Konsolen bekommen hat, aber auch nur 7,99 Euro kosten wird. Wie bei Pic-a-Pix gibt es auch hier einen 4 Spieler-Multiplayer, leider nur lokal. Zuletzt erscheint am 4. Januar der Retro-Prügler ACA NeoGeo: King of the Monsters für die üblichen 6,99 Euro. Das nur 80 MB große Kampfspiel bietet wie gewohnt einen lokalen Multiplayer für zwei Spieler aber ändert das Genre leicht ab: Statt sich mit menschlichen Figuren zu kloppen, hauen sich zwei riesige Monster gegenseitig zu Klump. Der letzte neue Titel im eShop in diesem Monat ist Furi: Für 19,99 Euro bekommen Spieler am 11. Januar einen auf Steam sehr gut bewerteten Dual-Stick Shooter, leider komplett ohne Multiplayer und mit happigen 3,9 GB. Und jetzt doch noch einen kurzen Ausflug in Richtung Februar: Dragon Quest Builders erscheint, wie bereits angekündigt, am 9. Februar für 49,99 Euro aber dafür mit schlanken 811 MB. Außerdem wird nun auch Bayonetta 2 für den 16. Februar gelistet. Dieser Titel soll laut Ankündigung 49,99 Euro kosten und auch der Vorgänger wird am gleichen Tag für 29,99 Euro erscheinen. Der dritte Teil ist zwar auch schon für Nintendo Switch angekündigt, ein Releasedatum steht aber noch aus..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Neue Titel im neuen Jahr!
[ 21.12.2017 - 22:25 Uhr ]
Neu im eShop: Eine Schlittenladung Festtagssoftware
[ 18.12.2017 - 00:00 Uhr ]
auf Steam als Early Access-Titel erhältlich und wurde schon lange von Smash-Fans erwartet. Auf Nintendo Switch können bis zu vier Spieler zusammen- bzw. gegeneinanderspielen, auch online, aber leider gibt es das Spiel nur auf Englisch und Japanisch. Ab 21. Dezember Am Donnerstag geht es mit Guns, Gore and Cannoli für 9,99 Euro weiter, das für bis zu vier Spieler Platformer-/Shooter-Action bietet. Wer lieber in den Genuss eines klassischen Zeldas kommen will, der probiert mal Blossom Tales: Der schlafende König für 14,99 Euro aus oder wartet auf den Test auf unserer Seite! FruitFall Crush (oder auch FruitfFall Crush wie es im eShop steht) steht ab dem 21. Dezember für 5,49 Euro zum Verkauf und ist schmale 119 MB groß. Klassisch wird es mit ACA NeoGeo: Pulstar für 6,99 Euro, das man auch im Koop spielen kann und gerade einmal 93 MB groß ist. Am 22. Dezember folgt Heart&Slash für 13,99 Euro sowie Arcade Archives: VS. Super Mario Bros. für 6,99 Euro, am 23. Dezember Hammerwatch für 9,99 Euro und am 25. Energy Cycle für 2,99 Euro, das allerdings nur auf Englisch verfügbar sein wird. Zuletzt erscheint noch in diesem Jahr SteamWorld Heist: Ultimate Edition am 28. Dezember für 19,99 Euro und ist eine erweitere Portierung samt DLCs der SteamWorld Heist mit einer Größe von 192 MB. Tactical Mind macht den Abschluss am 30. Dezember für 2,99 Euro und mickrigen 211 MB. Ab 9. Januar Das neue Jahr 2018 beginnt am 9. Januar mit Black The Fall für 14,99 Euro, was ein Platformer im Stil von Inside ist. Eine Woche später am 16. Januar geht es auch schon mit dem künstlerischen InnerSpace für 19,99 Euro weiter, gefolgt von World to the West, einem 3D-Action Adventure für ebenfalls 19,99 Euro, welches am 18. Januar erscheint. ChromaGun sieht aus wie Portal und wird auf Steam oft damit verglichen. Die Portierung für Nintendo Switch erscheint am 22. Januar für 19,99 Euro. Am 23. Januar kommt noch Shu heraus, das 8,49 Euro kosten soll..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Es weihnachtet sehr!
[ 15.12.2017 - 14:40 Uhr ]
Neu im eShop: Der große Weihnachtssale!

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  weiter >