PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Interview mit Torus Games

zurück

Autor: Sonic

Kategorie: interviews
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 30.08.2002



Interiew mit Torus Games











Kevin McIntosh, seines Zeichens Producer bei der australischen Spieleschmiede Torus Games, war so freundlich, uns ein paar Fragen zu beantworten. Lest selbst:


PlanetGameboy.de: Können Sie uns Torus Games kurz vorstellen ?



Kevin McIntosh: Torus wurde 1994 mit 3 Mitarbeitern gestartet und ist über die Jahre gewachsen. Wir sind ein Multi-Plattform-Entwickler aus Melbourne, Australien, der es vorzieht, sich eher auf Qualität und Gameplay als auf bestimmte Plattformen [=Hardware-Systeme - Anm. d. Red.] zu konzentrieren. Wir haben im Moment den GameboyAdvance im Blickpunkt, allerdings brennen wir darauf zu zeigen, dass unsere Flügel etwas weiter sind und wir mit verschiedenen Plattformen umgehen [können]. Momentan sind wir mit einem PS2-Titel halb fertig, welcher uns in diesen Bereich zurückbringen wird. Unser Ziel ist es, in Partnerschaft mit Publishern und nicht "strikt nach Vorgabe" zu arbeiten. Dieses beruht darauf, sich selber beim Entwickeln zu beweisen, zu Qualität und Vertrauenswürdigkeit verpflichtet zu sein.


PlanetGameboy.de: Wieviele Leute arbeiten in der GBA-Abteilung ?


Kevin McIntosh: Hier bei Torus haben wir keine Gruppen für bestimmte Plattformen. Wir haben aktuell 70 Mitarbeiter und stellen weiterhin ein und zum Höhepunkt hatten wir ca. 30-35 Leute, die speziell für den GBA gearbeitet haben. Unsere [Firmen-]Gruppe ist äußerst liquide, was uns erlaubt, die Spezifikationen der Firma einfach zu verändern. Wenn wir entscheiden, uns für ein paar Monate auf den GBA zu fokussieren, ist jeder fähig, auf diesem System zu arbeiten. Als wir unseren PS2-Titel in Angriff nahmen, waren die selben Leute fähig, sich auf die neue Plattform einzustellen. Wir haben ähnliche "Kanäle" für verschiedene Plattformen.


PlanetGameboy.de: Was ist ihre Position bei Torus ?


Kevin McIntosh: Ich bin der Producer bei Torus Games und habe diese Rolle nun seit 2 1/2 Jahren.


PlanetGameboy.de: Wann und speziell warum hat sich Torus entschieden für den GBA zu entwickeln ?


Kevin McIntosh: Torus hat sich entschieden für den GBA zu entwickeln sobald er angekündigt wurde. Wir haben Nintendo seit dem Gameboy und GameboyColor unterstützt, daher schien es ein logischer Schritt weiterhin unser Lineup und unsere Anerkennung zu verstärken. Wir mögen die Herausforderung der begrenzten [technischen] Möglichkeiten, den kurzen Zeitrahmen und die Nachteile für uns. Wir denken, das hilft im kürzeren Zeitrahmen zu arbeiten, da die Leute nicht abstumpfen, weil sie jahrelang an einem Projekt zu arbeiten. Es hilft auch mit den begrenzten Möglichkeiten, da wir potenzielle neue Programmierer für den GBA trainieren können. Inbehalten die Tatsache, dass wir einfach gut darin zu sein scheinen !



PlanetGameboy.de: Aber nun zu den Spielen: Mit "Space Invaders" und "Jackie Chan" hat Torus bereits zwei außerordentliche Spiele für den GBA, aber die interessantesten Titel werden zur Zeit entwickelt, namentlich "Duke Nukem Advance", "Doom 2" oder "The Recruit" und "Minority Report".

Minority Report ist ein Spiel mit einer äußerst zugkräftigen Fiml-Lizenz hinter sich. Auf Filmlizenzen basierende Spiele haben in der Vergangenheit aber meistens enttäuscht, warum wird "Minority Report" da anders sein?


Kevin McIntosh: Wir sind in der glücklichen Lage, bei Minority Report mit Activision einen Publisher zu haben, der versteht, was wir brauchen, um ein solides Spiel zu machen und uns genug Zeit und Unterstützung gab, um ein Spiel zu erstellen, welches die 8MB Cartridge wirklich fordert. Wir haben die "coolen" Elemente aus dem Film übernommen und im Spiel implementiert. Minority Report hat keine wirkliche Konkurrenz auf dem GBA, da es ein völlig neues Genre mit neuem Gameplay darstellt. Ander Filmlizenz-Spiele werden für gewöhnlich überhastet veröffentlicht um den Umsatz zu maximieren. Du baust keine wirkliche Marke auf, reitest auf der Welle eines anderen, daher ist es einfacher, es schnell auszustoßen und dann Abstand davon zu nehmen. Sowohl Torus als auch Activison haben einen sehr ausgeprägten Sinn für Verantwortung und Qualität, daher resultiert die Erfahrung zweier Unternehmen zusammen mit einem der größten Filme des Jahres in einem einzigartigen und spannenden Spiel.


PlanetGameboy.de: Zu Doom 2: Gibt es im Vergleich zur PC-Version spezielle Level oder Monster ?


Kevin McIntosh: Sorry, ich habe versucht bzgl. der Informationen zu Doom 2 Activision zu kontaktieren, aber sie haben diese leider noch nicht freigegeben. Mein Tipp: Wendet euch direkt an Activision.


PlanetGameboy.de: Bezüglich Duke Nukem Advance: Beinhaltet die GBA-Version neben Deathmatch noch weitere Multiplayer-Modi ?



Kevin McIntosh: Deathmatch ist der einzige Multiplayer-Modus und unterstüzt auch 4 Spieler. Wir haben mit anderen Optionen rumgespielt, aber sie erschienen nicht "Duke-mäßig".


PlanetGameboy.de: Sie haben kürzlich gesagt, der Aktivierungs-Button wurde durch den Jump-Button ersetzt. Bedeutet dass,es gibt keine Schalter und Türen ?


Kevin McIntosh: Es gibt massig Türen und Schalter. Sie werden aktiviert, wenn man mit ihnen "zusammenstößt" [d.h. gegenläuft].


PlanetGameboy.de: Wie steht´s um die berühmten Duke-Sprüche ?


Kevin McIntosh: Wir haben versucht, so viele wie möglich einzubinden. Es handelt sich hauptsächlich um die berühmten Sprüche wie "Come get some" oder "Hail to the king, baby" etc.


PlanetGameboy.de: Sind sie mit den Möglichkeiten, die der GBA zum Programmieren bietet, zufrieden und was erwarten sie für die Zukunft des GBA ?


Kevin McIntosh: Wir sind mehr als glücklich mit dem Gameboy Advance. Ich bin mir nicht sicher, was in der Zukunft auf Nintendo-Systemen geschieht, aber ich bin ziemlich sicher, dass in der nächsten paar Jahren jemand Nintendo auf dem Handheld-Markt Konkurrenz machen wird. Wir haben ein gutes Verhältnis zu Nintendo, daher hoffe ich sie erschaffen weiterhin großartige Handheld-Systeme.


PlanetGameboy.de: Gibt es noch etwas, das Sie unseren Lesern mitteilen wollen ?


Kevin McIntosh: Ich will der gesamten Öffentlichkeit dafür danken, Torus und seine Spiele unterstützt zu haben. Wir versuchen herauszufinden, was die Leute in einem Spiel suchen und das beste unter den gegebenen Voraussetzungen zu machen. Es gibt großartiges Feedback zu unseren Spielen; wenn jemand irgendeine Frage hat oder uns Feedback geben will,
schreibt einfach an info@torus.com.au


PlanetGameboy.de: Das gesamte Planetgameboy-Team möchte sich recht herzlich für das Beantworten der Fragen bedanken. Alles Gute für Sie und Torus Games.


Kevin McIntosh: Wir schätzen die Kommentare zu unseren Spielen und unsere Firma. Wir werden euch weiterhin das geben, was ihr mögt..


Das Interview führte Hendrik Jasnoch [Sonic].













Kommentare zu diesem Interview








< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >