PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Shining Soul: Lösung

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: komplettloesungen
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 08.03.2003





Basiscamp: Prontis


Zunächst findet ihr euch im Basiscamp, der Stadt Prontis wieder. Hier wird euch erklärt was zu tun ist, ihr sollt den finsteren Dark Dragon und seine 5 Generäle vernichten um den Frieden zu sichern. Zunächst solltet ihr euch das Dorf genauer anschauen, da es viele hilfreiche Features für euch parat hält. Neben Waffen, Item und Rüstungsshops könnt ihr noch unidentifizierte Items bewerten lassen, eure Wertgegenstände deponieren oder eure Energie aufladen. Dies wird auch im weiterem Spielverlauf von großem Nutzen sein, da ihr immer wieder in dieses Dorf zurückkehren werdet. Danach verlasst das Dorf zum ersten Dungeon:



Dungeon 1: Monster Berg:


Dieser Dungeon ist sehr zum eingewöhnen gedacht, denn er ist der kürzeste von allen. Du must eigentlich nichts anderes machen als durch das Level zu streifen und alle Gegner zu eliminieren. Vergiss nicht auf dem Weg alle Gegenstände und Truhen zu sammeln. Hast du in einem der Abschnitte alles erledigt so öffnet sich ein Tor zur nächsten Ebene. Auf allen Ebenen müsst du entweder die Karte von allen Gegnern befreien oder einen etwas stärkeren Zwischengegner finden. Hast du alle Ebenen durchstreift öffnet sich schon der erste „rote Strudel“ zum Endboss.


Boss Nr. 1: Beast King:


Beast King ist für einen ersten Boss relativ schwer, wenn man seine Taktik nicht durchschaut. Nimm genügend Heilgegenstände mit dir. Mit einem Bogenschützen oder einem Magier wird er am einfachsten zu besiegen sein, da man Distanz wahren kann. Die Angriffe des Bosses belaufen sich auf 3 Phasen. Die erste Phase ist, dass er in der Mitte des Bildes steht und auf dem Boden stampft um dir zu schaden. In dieser Phase musst du als Nahkämpfer versuchen an ihn ran zu kommen und ihn zu schlagen. Als Fernkämpfer hast du weniger Probleme. In der zweiten Phase rollt Beast King sich zusammen und windet sich quer durch das Level. Verstecke dich hier einfach oberhalb des oberen Busches und als Fernkämpfer schieße immer auf ihn. Wenn du im genügen Schaden zugefügt hast, kommt Phase 3. Hier schießt er mit magischen Kugeln auf dich. Weiche den Kugeln aus und schlage ihn. Wiederhole dies bis er hinüber ist.


Dungeon 2: Labyrinth des Todes


Dieser Dungeon ist etwas größer mit 8 Ebenen. Auch hier müsst ihr euch von Monsterhorde zu Horde kämpfen ohne großartig auf Probleme zu stoßen. Ab un an ein paar labyrinthartige Wege und dann weiter zur nächsten Ebene. Nach der 8. Ebene gelangt ihr durch den „roten Strudel“ zum zweiten Endboss.





Boss Nr. 2: Guardian Warrior

Diesen Gegner muss man aus der Nähe besiegen. Er wird einige Angriffe probieren um dich aus dem Weg zu räumen. Auch hier solltet ihr einige Heilgegenstände mitführen. Als erstes wird er versuchen euch mit einem Laser zu treffen. Diesen kann man jedoch leicht ausweichen. Danach wird er mit den Armen nach euch schlagen. Weicht dem Arm aus und schlagt wieder auf ihn ein. Habt ihr ihm genügend Schaden zugefügt wird er explodieren, jedoch ist es dann noch nicht vorbei. Eine Kugel wird herausspringen und euch versuchen zu überrollen. In dieser Form fügt euch der Boss besonders viel Schaden zu also achtet auf die Heilgegenstände. Doch habt ihr auch die Kugel oft genug getroffen geht es über zum nächsten Dungeon!


Dungeon 3: Egual Bergfried:


Ab hier beginnen die Dungeons mit der Standartlänge von 10 Ebenen. Euer Ziel ist es wie so oft durch die Zahlreichen Monsterhorden zu metzeln. Auf einer Ebene werden euch Steine entgegen rollen denen ihr aber problemlos entkommen dürftet, da es immer passende Einbuchtungen gitb. Sonst zeichnet sich auch dieser Dungeon als relativ simpel zu durchlaufen, einzig und allein die vielen Gegner halten euch recht lange auf. Erst hier erfahrt ihr wirklich warum es schade ist, dass man zwischen den einzelnen Ebenen nicht Speichern kann.


Boss Nr 3: Bulzam

Hier haben wir es mit Boss zu tun der nicht loyal gegenüber dem Dark Dragon ist. Nun ja eigentlich ist es egal, denn auch er will dir nicht helfen sondern dich eliminieren. Dieser Gegener greift mit Feuerbällen und Laserstrahlen an. Weicht den Feuerbällen aus, und versucht ihn am besten zu treffen wenn er mit dem Laser auf euch schießt. Wiederholt diese Prozedur, und wenn ihr auf einem relativ hohen Level seid dürfte auch dieser Boss keine weiteres Hindernis sein.


Dungeon 4: Ungewöhnliche Wälder


Auch dieser „Dungeon“ besteht aus 10 Abschnitten. Doch dieser gestaltet sich als etwas interessanter. Ihr wandert durch einen Wald voller versteckter Passagen die zu Truhen führen. Also sucht alles gut ab. Zwar findet ihr nicht unbedingt immer gute Items dennoch ist es manchmal die Suche wert. Zusätzlich gibt es in dem Wald viele Pilze die entweder heilen oder vergiften, also Vorsicht ist geboten! Sonst ist alles beim alten, Monster für Monster kommt ihr eine Ebene weiter bis ihr wieder auf Ebene 10 seid und in den „roten Strudel“ zum nächsten Boss gelangen könnt.


Boss Nr. 4: Michaela

Michaela ist sehr loyal gegenüber dem Dark Dragon, womöglich seine Geliebte. Sie selbst ist recht schwer zu besiegen. Also wie immer reichlich Heilmittel mitführen. Sofort bei beginn des Kampfes schafft Michaela viele Abbildungen von sich. Nur eine könnt ihr treffen um ihr Schaden zu zufügen. Wenn du Glück hast bewegt sie sich nach rechts und man kann sie in die Ecke sperren und in „Ruhe“ um die Ecke bringen. Wenn ihr Pech habt muss man Schlag für Schlag erneut die wahre Gestalt suchen und drauf hauen. Um die wahre Gestalt schneller zu entdecken muss man auf die Bewegungen achten. Denn die „echte“ Michaela läuft mehr umher als die Klone. Hab ihr sie besiegt geht's zum nächsten Dungeon.


Dungeon 5: Glaybull Tempel


Dieser Dungeon ist nicht weiter besonders. Etliche Gegner erwarten euch und diesmal auch erste Teleporter. Jedoch kann man nicht behaupten, dass einem diese vom Weg abbringen könnten. Auch dieser Dungon besteht aus 10 Ebenen, also lasst die große Monsterschlacht beginnen. Nach einer weile erreicht ihr auch hier den „roten Strudel“ und ein neuer fieser Gegner erwartet euch.



Boss 5: Iohm

Iohm ist ein schwieriger Gegner für die Fernkämpfer für die Nahkämpfer dürfte er ein weniger großes Problem sein. Versucht nah dran zu bleiben und vor seinem "Dämonen Atem" zu fliehen. Er hat auch noch einige giftige Würmer die ihn begleiten. Stellt euch am besten links oder rechts von ihm hin, und schlagt und heilt was das Zeug hält. Schafft ihr es nicht hilft nur eins Up-Leveln. Doch nach einiger Zeit dürftet ihr auch dieses Boss in die Ewigen-Jagdgründe schicken und ein neuer Dungeon wartet auf euch.


Dungeon 6: Deol Wasserweg


In diesem Level werden euch erneut sehr sehr viele Gegner gegenüber stehen. Doch auch in diesem Dungeon ist es nicht wirklich schwer voran zu kommen. Ihr solltet auch wenn ihr schon eine Ebene weiter könnt, trotzdem alle Gegner eliminieren um maximum an Erfahrungspunkten zu erhalten. Nach 10 mühsamen Ebenen gelangt ihr endlich zum „roten Strudel“ und dadurch zum Endboss Nummero 6.




Boss Nr. 6: Zeon

Auch bei Zeon solltet ihr reichlich Heilitems mitbringen. Zeon erinnert an ein „Hau den Maulwurf“- Spiel. Denn er tauch plötzlich aus einem der Löcher im Boden auf und greift mit starken Zaubersprüchen an. Besonders solltet ihr auf den Giftspruch achten und nicht zögern euch zu entgiften und heilen. Nach zahlreichen Treffern, schwimmt Zeon eine Runde im Teich. Danach kehrt er wieder und das Spiel geht von Vorne los. Doch auch ihn solltet ihr nach einiger Zeit erledigen können um zum nächsten Dungeon zu gelangen.


Dungeon 7: Dunkel Turm


Der Dunkel Turm ist eines der schwierigeren Dungeons. Viele Teleporter und starke Gegner erwarten euch. Auch Drachen als zwischen Gegner erwarten euch. Doch auch durch den ganzen Teleporter wirr war, dürfte sich immer der Weg zur nächsten Ebene finden lassen. Nach einer großen Schlacht durch viele Moster und zahlreiche Heilmittel später kommt ihr via „roten Strudel“ zum vorletzten Endboss der niemand anderes Darstellt als den Dark Sol.



Boss Nr. 7: Dark Sol

Für den Vorletzten Endboss stellt Dark Sol doch eine erschreckend schwache Kreatur da. Er wird anfangen zu schweben und euch mit einem von vier Elementzaubern angreifen. Doch ist euer Held auf einer recht guten Stufe dürfte er nicht viel Schaden austeilen. Nach einer relativ kurzen Angriffs- und Heilzeit dürfte es schon um ihn geschehen sein und ihr habt freien Weg zum finalen Dungeon: dem Dunkel Schloss.


Final Dungeon 8: Dunkel Schloss


Dies ist der längste Dungeon von allen mit 15 Ebenen durch sehr starke Mosterhorden und vielen Windungen, raubt er manchmal den letzten Nerv. Nehmt viele Heilmittel und Engelsflügel mit um euch zu schützen. Manchmal müsst ihr euch gegen 2 Drachen auf einmal behaupten. Der Weg zum Ziel dürfte das geringere Problem sein, die Gegner die zwischen euch stehen machen einem doch schon mal die Hölle heiß, doch auch hier gelangt ihr irgendwann zum „roten Strudel“ und könnt euch gegen den letzten Boss dem Dark Dragon behaupten.


Final Boss: Dark Dragon

Dark Dragon ist mächtig! Sehr mächtig! Also schön Up-Leveln und viele viele Heilmittel dabei haben. Dark Dragon hat 3 Köpfe die 3 Elemente repräsentieren: Feuer, Blitz und Eis. Ihr habt nur 2 Möglichkeiten: Ist euer Held stark genug könnt ihr euch Kopf für Kopf durchkämpfen bis ihr alle 3 besiegt habt. Doch diese wachsen nach wenn ihr nicht schnell genug seid. Also wenn ihr es nicht rechtzeitig schafft müsst ihr die Köpfe so lange abschlagen bis sie nicht mehr nachwachsen. Doch dann steht euch ein langer beschwerlicher Kampf bevor! Doch nach einer langen Schlacht kommt ein großer Sieg!


Herzlichen Glückwunsch! Du hast Shining Soul erfolgreich gemeistert!


© by Kevin Jensen [Iceman]

für PlanetGameboy.de


< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >