PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 3: Staff Roundtable #1

zurück

Autor: sonic

Kategorie: schlagabtausch
Umfang: 3 Seiten

Seite  1  2   3  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 19.10.2003








Martin Kreuzer - GCX

Die Situation sieht in meinen Augen garnicht mal so mau aus wie alle immer sagen. Ich erlebe das zumindest in der Praxis so. Die meisten Freunde von mir kaufen sich jetzt alle einen Gamecube, direkt mit 5 oder 6 Spielen. Die haben auch vor nem halben Jahr alle gesagt "ich warte noch bis der billiger ist". Zudem schickt Nintendp absolute Top Titel für den Winter bzw. das Weihnachtsgeschäft ins Rennen und ich finde da ist für jeden was dabei (komisch, das hat der Alex Herr auch gesagt!). Ein Gameboy ist auch in meinen Augen was komplett anderes als ein Gamecube, weshalb sich mir die Frage nicht stellen würde ob Gamecube oder GBA. Wenn der beste Handheld auf dem Markt nunmal 130€ kostet, dann bezahle ich die, weil ich nen Handheld will und keine Konsole. Einzig kritisch könnte ich mir vorstellen, wenn der/die PSP erscheint. Da muss sich entweder Nintendo echt was gegen einfallen lassen oder die Preise. Desweiteren springen leider auch immer mehr Entwickler seitens des Cubes ab, das ist natürlich ein riesiger Nachteil, weshalb sich Nintendo nun meiner Meinung nach sehr auf Software spezialisieren soltle und weitere Top Titel alla Metroid, Zelda oder F-Zero produzieren, statt irgendwelche DK Congas zu entwickeln. Bis auf diese Tatsachen bin ich aber eigentlich komplett mit Nintendo zufrieden.


Marius Kallhardt - GCX

Ich bin mit Nintendos Lage... so lala zufrieden.


Wenn ich mich hingegen ans letzte Weihnachtsgeschäft zurück erinnere, wo die Xbox schon im September (!) auf einen absoluten Kampfpreis gesenkt wurde: Mit dem Gamecube ist letztes Jahr nix passiert, und fast jeder fing an zu schreien und wollte auch eine Preissenkung.
Nun, dadurch dass sich Nintendo die Preissenkung im letzten Jahr gespart hat, können sie für dieses Weihnachtsgeschäft ihr Sorgenkind Gamecube besonders gut behandeln. Keine Ahnung, wer der Initiator der Aktion "Weltweit Preis runter!" war, aber er sollte einen großen Shine als Orden an die Brust geheftet kriegen.


Ich habe bislang nur positive Meldungen über die Preissenkung gehört. Und bin ebenfalls mit ihr zufrieden.


Was mir allerdings noch fehlt, sind feste Ansagen für das Jahr 2004.
Richtige Kampftitel aus dem eigenen Haus gibt es noch keine, die Fans möchten ein Mario 128 angekündigt sehen, die restliche Gamerwelt endlich den Onlinestartschuß. Hinsichtlich beidem hält sich Nintendo ziemlich zurück und munkelt nur geheimnisvoll "man beobachtet, sagt aber nichts".


Naja, in ein paar Tagen gibt es ja eine Händlervorführung und laut Iwata kommt diesen Monat noch eine große Ankündigung. Da muss aber dann auch was kommen!
Dieses Weihnachtsgeschäft sieht dank etabliertem GBA, bestem Heimkonsolen-Angebot der letzten Jahre und massig Toptiteln mehr als rosig aus... aber für 2004 muss schon mehr kommen als MGS und Pikmin 2.



Hendrik Jasnoch - PG

Womit wir wieder beim Thema wären....für Weihnachten 2003 ist Nintendo in der Tat so gut wie lange nicht mehr positioniert - doch wie lange wird der verkaufszahlenfördernde Effekt der Preissenkung ahnhalten und neue Käufer anlocken ?


Und auch im Handheld-Bereich haben wir es gegen Ende des nächsten Jahres mit einer völlig veränderten Situation zu tun - Sony steigt mit seiner PSP mit in´s Boot. Obwohl die PSP mehr Multimedia-Maschine als reiner Gaming-Handheld sein wird, hat Nintendo im Gegensatz zum Newcomer N-Gage diesesmal allen Grund besorgt zu sein - schließlich hat Sony schon Erfahrung darin, wie man ein Nintendo Quasi-Monopol stürzt.....


Doch wie richtig reagieren ? Zunächst einmal wird man wohl genaure Fakten und Informationen der PSP abwarten müssen, die wohl spätestens auf der kommenden E3 mit der Enthüllung und Vorstellung eines Prototypen bekannt werden. Für eine effektive Reaktion seitens Nintendo könnte es dann u.U. allerdings schon zu spät sein....Einzig eine Preissenkung des Handheld-Flaggschiffs könnte zu wenig sein, bereits einen Nachfolger zum GBA zu bringen eventuell verfrüht - wahrlich keine einfache Situation für die Nintendo-Konzernspitze.


Letztendlich wird der/die PSP den Gameboy sicherlich nicht über Nacht verdrängen - dazu ist der Gameboy als Inbegriff des Spielehandhelds einfach zu bekannt und am Markt etabliert. Dennoch wäre Arroganz für Nintendo fehl am Platze und es wäre definitiv die falsche Lösung, den neuen Konkurrenten zu ignorieren , schließlich wird Sony die Einführung sicherlich mit gewohnt gigantischen Marketing-Maßnahmen pushen, um die PSP als "das coole Gadget" für Weihnachten 2004 zu positionieren. Ich bin sehr gespannt, wie Nintendos Reaktion ausfallen wird - dass es eine geben wird, denke und hoffe ich im Sinne aller Nintendo-Fans...



Michael Wagner - GCX

Super Hardware, heiße Spiele, cooler Preis - selten hat sich Nintendo so früh und so gut für ein Weihnachtsgeschäft positioniert. Der GBA SP verkauft sich fast von allein und wird auch sicherlich zukünftig Nintendos stärkstes Pferd im Stall bleiben.
Probleme bereiten hingegen die Absatzzahlen des Nintendo GameCube. Die ernüchternde Verkaufsflaute hat man zwar mit der jüngsten Preisreduktion fürs Erste gebrochen, ob der Positiv Trend allerdings anhalten wird ist für mich fraglich.
Wahrscheinlich zerbricht man sich in den Nintendo Chefetagen selbst darüber die Köpfe. Dabei hat man doch nach dem Nintendo 64 alles richtig gemacht und mit dem GameCube eine leistungsfähige und ausgewogene Hardware entwickelt. Das Software Line-up strotzt vor hochkarätigen Titeln und das Kiddy Image wurde erfolgreich mit Horror Spielen torpediert.
Was macht denn Erfolgskind Sony denn einfach so viel besser ?
Die PS2 ist technisch in allen Belangen schwächer und dabei noch deutlich teurer. Es gibt zwar viel mehr Spiele, bei der Anzahl der wirklich guten Games hat Nintendo aber die Nase vorn. Klar, die PS2 kann man locker umbauen und kopierte Spiele bekommt man an jeder Ecke - aber das kann es ja eigentlich auch nicht sein.
Dem GameCube fehlt wohl einfach das Image. In der Zielgruppe der Teenager verkauft sich das edle high-end Lifestyle Spielobjekt GBA SP bestens. Der GameCube wird hingegen als Konsole mit hohem Spaßfaktor für jedermann promotet - eine nette Beschreibung für ein Durchschnittsprodukt. Wer will das schon ?
Obwohl ich den GameCube für die momentan beste Konsole auf dem Markt halte, wird er wohl in den nächsten 2 Jahren nur mit der XBox konkurieren können.
Für die Zukunft und vor allem für die nächste Konsolengeneration ist ein besseres Marketing Pflicht, dann wird Nintendo wieder in altem Ruhm erstrahlen. Also Nintendo, zurück an den Puls der Zeit.


Das war es für´s erste mit der ersten Ausgabe unserer großen Diskussionsrunde - aber keine Sorge, der Staff Roundtable wird wiederkommen....


Team GCX/PG





< vorige Seite Seite  1  2   3   nächste Seite >