PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Tutorial: Knöpfe säubern / reparieren

zurück

Autor: HickLick

Kategorie: hardware
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 16.11.2004



[ein Bericht über das Säubern von Knöpfen am Gameboy Advance, falls diese verschmutzt sind und nicht mehr funktionieren]







Materialien:

Schraubenzieher 1,8 mm - 2,0 mm / Tri-Wing-Schraubenzieher

Kreuzschlitzschraubenzieher

Verdünnugsmittel

Kontaktspray

Taschentücher, Küchenrolle





Der Anfang:

Zu Beginn ein Bild vom Gameboy Advance von hinten:





Wenn ihr die Rückseite des GBAs einmal genauer betrachtet, wird euch auffallen, dass Nintendo bei der Auswahl der Schrauben geschickt gehandelt hat. Diese Schrauben gibt es nirgendwo sonst. Entweder ihr bestellt euch einen Tri-Wing-Schraubenzieher (siehe Foto oben) im Internet für ca. 5€ oder ihr versucht es mit einem 1,8 mm (-2,0 mm) langen Schraubenzieher.
Für die restlichen Schrauben braucht ihr einen (kleinen) Kreuzschlitzschraubenzieher. Dieser wird für die Schrauben auf der Platine und für die Schraube im Batteriefach benötigt. Zwei der sechs Tri-Wing-Schrauben liegen etwas tiefer im Gehäuse, hier solltet ihr sehr vorsichtig handeln, falls ihr nicht den Tri-Wing-Schraubenzieher benutzt, so dass die Schrauben, bzw. der Schraubenzieher, nicht kaputt gehen.
Wenn ihr alle äußeren Schrauben beseitigt habt, nehmt vorsichtig den hinteren Teil des Gameboy Advance-Gehäuses ab. Sofort entdeckt ihr eine Platine, die mit dem ein oder anderen Teil bestückt ist:



Auf der Platine befinden sich wieder drei Schrauben, eine auf der linken Seite, zwei auf der rechten Seite. Für diese Schrauben benötigt ihr wieder einen Kreuzschlitzschraubenzieher. Es wäre geschickter, die L + R - Knöpfe und die unter ihnen angebrachten, grauen Plastikschienen zu entfernen, da diese nur unnötig stören. Genauso geht ihr mit dem On/Off-Knopf vor.
Nehmt jetzt ganz vorsichtig die Platine und hebt sie Richtung vorne ("oben"). Dabei solltet ihr sehr darauf achten, dass das Soundkabel links neben der Schraube auf der linken Seite und die bronzefarbene Verbindung oben nicht gespannt oder gar gerissen werden.
Habt ihr es vorsichtig nach oben geklappt, erblickt ihr eine völlig neue Dimension des GBA-Innenlebens.




Sofort werden die Problemzonen ausfindig gemacht (siehe Foto links): Da es sich bei dem A/B, Start/Select und dem Steuerkreuz um äußere Kontakte handelt, nützt Kontaktspray hier nichts. Den Schmutz bekommt ihr mit einem Taschentuch und einem Schuss Verdünnung auf dem Taschentuch weg. Diese Gelegenheit solltet ihr auch nutzen, um kleinere Staubreste oder Papierchen, die möglicherweise durch den Kopfhörereingang hineingelangt sind, zu entfernen.





Sobald ihr das abgeschlossen habt, nehmt noch einmal ein neues Taschentuch, das mit Verdünnung befeuchtet ist und fahrt über die Kontakte auf der Platine:



Habt ihr dies abgeschlossen, legt die obere Platine wieder vorsichtig (!) nach unten und passt auf, dass der Lautsprecher richtig in dem Gehäuse liegt. Achtet auch auf die Knöpfe, sie müssen mit den Kontakten auf der Platine übereinstimmen. Überprüft nochmals, ob alles schön passt und ob der Lautsprecher mit seinem Kabel richtig liegt. Nehmt dann die drei passenden Schrauben und dreht sie vorsichtig rein, zieht sie jedoch noch nicht fest! Falls ihr Kontaktspray habt, macht euch nun an die L+R Knöpfe. Hebt den Ansatz der Dose an den Rand des Knopfes: ein kleiner Spritzer sollte genügen. Wartet einen Moment, bis das Spray eingesickert ist und legt jetzt wieder die L+R Knöpfe in das Gehäuse. Danach legt ihr die Plastikschienen ein. Danach ist der On/Off-Schalter dran. Legt ihn ein und testet dann, ob er sich gut bewegen lässt und gut sitzt. Überprüft alles noch einmal auf's Gründlichste (!) und schraubt dann erst die Platine mit den drei Schrauben am vorderen Teil des GBA-Gehäuses fest. Sollte alles stimmen, setzt ihr nun vorsichtig das Hinterteil des Gehäuses passend auf das Vorderteil und drückt es an. Schraubt zuerst die Schraube des Batteriefaches fest. Jetzt sind die restlichen sechs Schrauben dran! Passt auch hier wieder auf, dass ihr keine der Schrauben zerstört: Vorsichtiges Vorgehen! Als allerletztes legt ihr noch Batterien und ein Spiel ein, und genießt es, keine Schmerzen mehr an den Daumen zu haben!


[Exklusiv für PlanetGameboy.de von Nicolas Reinhart | HickLick]

PlanetGameboy oder der Autor übernehmen keine Haftung an evtl. Schäden am Game Boy Advance, die durch diesen Artikel zustande gekommen sind. PlanetGameboy oder der Autor haften auch nicht für sonstige Aktionen der Leser aufgrund dieses Artikels.

< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >