PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Ein Interview mit Karma Studios

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: interviews
Umfang: 2 Seiten

Seite   1   2 

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 12.02.2003




Deutsch | English



PlaneGameboy: Was ist deine Aufgabe bei Radium?

Martijn Wenting: Ich bin der Projektleiter und Spieleentwickler für Radium.

PG: Seit wann arbeitet ihr an GBA Projekten und warum habt ihr euch dafür entschieden, für den GBA zu entwickeln?

Martijn: Unsere Firma hat 1998 - damals noch mit dem Gameboy Color - angefangen. Als der Gameboy Advance veröffentlicht wurde, haben wir automatisch die Lizenz dazu erworben. So um die Frage zu beantworten: Etwa 6 Monate bevor der GBA auf den Markt kam.


PG: Wir haben kürzlich die Bilder und Videos zu eurem 3D Adventure Radium gesehen, kannst du uns mehr über das Gameplay verraten?

Martijn: Wir wollten schon seit Anfang der Entwicklung, dass Radium ein Action/Adventure wird anstelle eines Shooters. Wir haben versucht viele Puzzle-Elemente und Dialoge in das Spiel einzubinden, um mehr das Gefühl eines Adventures zu vermitteln. Die freie Kamerabewegung hilft hier auch weiter, da wir in der Lage sind Zwischensequenzen, Sicherheitskameras und die Verfolgungskamera in den Level zu benutzen.
Ich würde mich auch gerne dafür entschuldigen, dass unsere Beta Version des Spiels versehentlich zu pocket.ign.com gelangt ist. Das Video auf der Seite repräsentiert nicht, was die finale Version des Spiels kann. Wir haben nun ein offizielles Promtion-Video veröffentlicht, was auf unserer Webseite betrachet werden kann. (anm. der Red. radiumgame.com) Bitte schauen sie dieses Video an, da es mehr über das Spiel zeigt als ich je hier verraten könnte.



PG: Wozu wird die 3D Engine im Final-Status in der Lage sein?

Martijn: Radium wird unser erstes Projekt sein, dass die Radium Engine benutzt, die speziell für schwächere Prozessoren entwickelt wurde. In Kombination mit unserem RAD world editor, der uns ermöglicht, weitere 3D Spiele (egal ob aus first person Perspektive oder via Kameraverfolgung) für schwächere Prozessoren zu entwickeln.

Hier eine Liste der Features der Radium Engine:

- Advanced BSP/PVS-basierte rendering Engine

- Hand-optimised texture-mapping Routinen

- Komplett 3D Kamera System, mit interligenter Kameraführung, um nicht durch Objekte zu wandern.

- 3D Zwischensequenzen.

- Dynamic sector lighting und blinkende Lichter.

- Tiefen Schattierung und Fogging.

- 3D Spiegel.

- Dialoge

- Komplett Texturierte Welten.

- Aktions-bedingte Musik.


PG: Wieso habt ihr euch für einen weiblichen Hauptcharakter entschieden?

Martijn: Seit beginn des Projekts (über einem Jahr her), haben wir uns entschieden eine futuristische weibliche Haupcharakterin zu benutzen. Erst später im Projekt kam dann die Figur an sich zum Vorschein: Nova. Alle Namen in Radium haben eine tiefere Bedeutung, und so auch der Name Nova.


PG: Wird es Multiplayer-Features geben?

Martijn: Die Orginalpläne besaßen sowohl Multiplayer Features als auch eine Speicherbatterie. Jedoch mussten diese Features aus finanziellen Gründen gestrichen werden.


PG: Der GBA hat keine große 3D Grafikpower, in wie fern seit ihr mit den Programmiermöglichkeiten zufrieden?

Martijn: Ja, wir sind richtig zufrieden mit unserem End-Produkt. Ich glaube unsere Radium Engine besitzt viele neue Features, die es so noch nicht auf dem Gameboy Advance gab. Bitte beachten sie, dass eine Engine, die durch ein Spiel benutzt wird, etwas völlig anderes ist, als eine allein stehende Grafikdemo.


PG: Habt ihr schon einen Publisher gefunden, und wann können wir Europäer mit dem Spiel Radium rechnen?

Martijn: Telegames wird das Spiel sowohl in den USA als auch in Europa veröffentlichen. Da jedoch Telegames nicht sehr stark in Europa vertreten ist, suchen wir zur Zeit weitere Partner in Europa, die uns unterstützen können, das Spiel zu veröffentlichen. Das Releasedatum für Radium ist Ende April 2003.

PG: Ihr habt erwähnt, dass ihr auch für Nokias “Konsolen-Handy” N-Gage enwickelt. Gibt es irgendwelche Vor- oder Nachteile zwischen dem GBA und dem N-Gage?

Martijn: Momentan ist es uns nicht gestattet, über Entwicklungstätigkeiten für den N-Gage zu berichten.


PG: Was wird es an Zukunfsprojekten vom Radium Team geben?

Martijn: Neben Radium haben wir 2 weitere Projekte in der Entwicklung. “EFX” und “Warp”. Wir hoffen, dass wir bald ein Promo-Video zu EFX veröffentlichen können. Jedoch hat EFX noch keinen Publisher für den GBA. Und momentan können wir noch nichts über das Spiel Warp verlautbaren. Neben dem GBA haben wir noch weitere Projekte für Handy. Wir haben gerade unsere Webseite karmastudios.com einem Update unterzogen, so dass sich Interessierte dort über zukünftige Projekte auf dem Laufenden halten können.



PG: Siehst du irgendwelche Trends in Sachen GBA-Spielen?

Martijn: Auf dem Gameboy Markt werden zu über 80% der Spiele von Eltern gekauft. Dadurch wird der GBA Mark von keinen-Spaß/ keine-Qualitäts Zeichentrick-Lizenzspielen übersäht. Das ist sehr schade, da es fast keinen Raum für originelle Titel gibt, die von 9 von 10 Fällen bessere Qualität beherbergen als Lizenztitel.

PG: Gibt es irgendetwas, was sie unseren Lesern mitteilen wollen?

Martijn:Radium ist ein einzigartiges Spiel für den Gameboy Advance.Neben den technischen Eigenschaften besitzt das Spiel eine gute Story. Die Technologie, die für Radium benutzt wird, dient dazu das Gameplay zu unterstützen und nicht umgekehrt. Die Zwischensequenzen und Dialoge sollen dem Spieler eine Erfahrung sein und ihn an das Spiel fesseln.


Vielen Dank an Martijn Wenting für die freundliche Unterstützung.

Das Interview wurde geführt von Kevin Jensen [Iceman]

< vorige Seite Seite   1   2  nächste Seite >