PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 2: Staff Roundtable - Gedanken zur E³ 2005

zurück

Autor: PG.de - Redaktion

Kategorie: sonstiges
Umfang: 2 Seiten

Seite  1   2  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 01.05.2005






Staff Roundtable - Gedanken zur E³ 2005



Tim Neldner [plext@r]

Dieses Jahr werden wir auf der E3 vor allem eine Konzentration auf die Next Generation Heimkonsolen feststellen können.

Alle drei großen Hersteller, sprich Sony, Nintendo und Microsoft, präsentieren ihre neuen Flagschiffe im Rahmen der weltgrößten Unterhaltungselektronik Messe.
Doch werden wir abseits der stationären Schätze auch Neuigkeiten für unsere geliebten Handhels entdecken?

Aber sicher, gerade bei Nintendo hat man Großes vor in Bezug auf DS und GBA.
Es ist fest davon auszugehen, dass Nintendo während der E3 endgültig die Hüllen fallen lässt und alles über den Onlineservice für den DS verrät.
Zudem darf man auch viele neue Spieleankündigungen für den Doppelbildschirm erwarten.

Selbst der GBA ist noch längst nicht tot und wird dieses Jahr noch einmal auftrumpfen.

Sicherlich werden neue Spiele vorgestellt und man munkelt sogar, eine neue Version des GBA mit zahlreichen Verbesserungen sei geplant.
Was an diesem Gerücht dran ist? Lassen wir uns überraschen!
Was gibt es außer der Nintendo-Riege noch in Sachen Handhelds zu berichten?
Ganz klar: Die Vorstellung des N-Gage 2. Nokia wird alles versuchen, um mit dem neuen Modell des Handy-Handheld-Zwitters endlich mehr Marktanteile einzuheimsen.
Da darf man einige großartige Features erwarten! Ich bin gespannt.
DS, GBA, N-Gage 2 - das war's?

Aber nicht doch, das kleine Wunderkind von Sony wollen wir auf keinen Fall vergessen.

Auch wenn sich Sony wohl stark auf die Playstation 3 konzentrieren wird, ist sicherlich auch für die PSP eine große Show geplant.
Man darf gespannt sein, welche Spieleüberraschungen und sonstige Neuerungen Sony für "das kleine Schwarze" in petto hat.


Die E3 wird auch dieses Jahr wieder großartig und trotz der Arbeit kann ich es kaum mehr erwarten, endlich die vielen Geheimnisse der Spieleentwickler zu erfahren. Und irgendwann, irgendwann werde auch ich einmal live dabei sein in Los Angeles, der Stadt der Engel.



Christian Luscher [Sagat]

Da kann ich mich meinem Vorredner, Herrn Nork, nur anschließen. Was war das für ein Hallo und Helau im Vorfeld der so genannten DS-E³. Natürlich - der DS erwies sich letzten Endes als optisch ziemlich ernüchterndes Gerät, allerdings schien er damals ausgestattet mit grafisch wie spielerisch hübsch aussehenden Spiele-Demos und prall gefüllten Releaselisten. Was ist von dieser Aufbruchsstimmung übriggeblieben? Der DS ist draußen, die Spiele lassen allerdings noch auf sich warten. Außer ein paar Neuankündigungen verzichtbarer Games oder Vorführungen bereits bekannter Spiele erwarte ich auf dem Handheld-Sektor auch nichts Bahnbrechendes.


Natürlich sollte man meinen, Nintendo würde nach dem DS-Start das Bestreben haben, sofort Arme voll hochkarätiger Spiele ins Zockervolk zu schleudern, doch hier zeigt sich (wie von mir schon lange prophezeiht) der olle N64-Effekt. Die Nintendo-Titel, sofern sie denn alle wie in der Demo-Form kommen werden (was ja seit dem Cube-Windwaker zumindest mit etwas Vorsicht zu genießen sein dürfte), sollten ihre Lorbeeren ohne weiteres verdienen, doch solange die Drittentwickler die neue Plattform nur zur Umsetzung von Spielen verwenden, die man entweder vor Jahren woanders schon besser gesehen hat oder niemals hätte sehen wollen, kann man vom DS kein langes Leben erwarten - denn ohne genug kompatible Spiele nützen leider Gottes auch die schönsten Online-Funktionen nix. Natürlich ist die Online-Funktion, so sie funktioniert (was wir ja hoffentlich auf der E³ sehen werden) ein Anreiz für Drittentwickler. Doch diese werden wohl nicht bis zur E³ online-fähige Spiele produziert haben, daher ist mein Interesse an den Online-Fähigkeiten in diesem Zusammenhang noch vergleichsweise gering. Was bringt es mir auch, wenn ich eine geeignete Plattform habe, auf der man die guten Spiele nur mit der Lupe suchen muss? Da also für den DS spielerisch kaum etwas zu erwarten ist, müsste sich Nintendo doch eigentlich denken: gut, dann powern wir eben den GBA noch etwas auf, denn wenigstens kann man auf dem DS auch diese Games spielen. Sollte man diese Strategie einschlagen, müsste es auf der E³ also verstärkt neue GBA-Knüller zu bestaunen geben, von denen allerdings bisher herzlich wenige Spiele mit Evergreen-Potential angekündigt sind. Welche Taktik wird Nintendo also bevorzugen? So, oder so, gute Drittentwickler-Spiele müssen her, und zwar schnell. Nachdem ich mich ja nun schon jahrelang mit Nintendos Taktiken befasse, habe ich stattdessen das sehr ungute Gefühl, dass Nintendo auch hier wieder eine Messe spielerisch im Sand verlaufen und sich ohne Not von der Konkurrenz den Schneid abkaufen lässt. Selbstverständlich lasse ich mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen, Herr Iwata.


... Ach, und wo wir schon mal dabei sind, Miyamoto-san, was ist eigentlich aus Ihnen geworden? Nach der Ankündigung Ihres "ersten DS-Games" namens Buzz ist es ja verdächtig still um Sie geworden. Woran liegt es, dass Sie uns nicht mehr mit originellen, neuen Games beglücken, so wie Sie es vor Jahren wiederholt so erfolgreich fertiggebracht haben? Planen Sie etwa im Geheimen an einem grandiosen E³-Comeback? Oder ist es gar das Alter?
Gute Besserung wünscht


Christian Luscher.

Nicolas Reinhart [HickLick]

Die E³ 2005 – das für die meisten Zocker wahrscheinlich wichtigste Event des Jahres. Nun, was erwartet uns hier? Klar, Xbox 2, Playstation 3 und auch Nintendos innovatives Stück Hightech mit dem Namen Nintendo Revolution, welcher ja auf eine komplette Umkremplung in Sachen Heimkonsolen schließen lässt. Doch natürlich dürfen auch die kleinen Brüder der drei Großen nicht vergessen werden. Nintendo stellt (hoffentlich) den Onlineservice ihres NDS vor, Nokia will mit einem Nachfolger des leicht gescheiterten N-Gages punkten und der bisher kleine Fisch auf dem Markt, Tiger Telematics, zeigt, dass nicht nur Sony konsolenvergleichbare Grafik auf einen Handheld bringen kann – und letztendlich natürlich PS3-Vorsteller Sony mit der PSP. Nicht zu vergessen der gute, alte GBA, der dieses Jahr seinen 4. Geburtstag feiern wird. Auch hier werden uns einige Knüller wie zum Beispiel der wie vorauszusehen überaus geniale Nachfolger von Fire Emblem erwarten. Die Hersteller der neuen Handhelds müssen auf jeden Fall Einiges zu bieten haben, denn sonst sieht es sehr schwarz für Sony und Big N aus – ich persönlich freue mich sehr auf Lost in Blue und neues Material zu NEW. Super Mario Bros. Von Sony hoffe ich, dass noch einige Kracher für die PSP auf der E³ präsentiert und dann hoffentlich am ersten September bei uns erscheinen, denn irgendeinen Vorteil muss der verspätete Termin der PSP in Deutschland ja haben. Tiger Telematics wird sich nicht durchsetzen können, sofern sie keine wirklichen (!!) Knüller bringen oder den Preis nicht senken werden. Für den Preis von 350€ kauft man sich doch lieber einen deutschen DS und eine japanische PSP – oder nicht? Egal, darum geht es ja letztendlich gar nicht. Richtig, die E³. Letztendlich wird es bei den Konsolen ein Kräftemessen zwischen Microsoft, Sony und Nintendo, und bei den Handhelds zwischen Sony und Nintendo werden – wir freuen uns natürlich mächtig auf die E³, selbst wenn dies mit sehr viel Arbeit zusammenhängen wird.

Wahrscheinlich ist dies alles und noch sehr viel mehr der Grund für die Behauptung, die E³ 2005 würde die beste seit Langem werden.


Sebastian Hummel [sebby]

Ich teile nicht die pessimistische Sichtweise von Christian Luscher alias Sagat. Es stellt wohl keine große Überraschung dar, dass bis dato nur sehr wenige Top-Titel für den Nintendo DS erschienen sind. Nintendo wollte den Doppelbildschirm eben unter allen Umständen vor der Konkurrenz auf den verschiedenen Weltmärkten veröffentlichen, zur Not auch mit einem sehr mickrigen Lineup. Erst die E3 2005 wird uns Videospielern zeigen welch großes Potenzial wirklich im Nintendo DS schlummert. Die meisten bis dato erhältlichen Titel nutzen die Fähigkeiten des DS wie ich finde kaum aus. Selbst Reginald Fils-Aime von Nintendo of America gab dies offen zu: "... we've only scratched the surface (...) have only touched about the first 30 percent of what Nintendo DS can do". Nun, ich denke zwar nicht, dass bisher lediglich 30% des Potenzials genutzt wurden, doch der Grundaussage von "Reggie" schenke ich durchaus Glauben. Die E3 wird wohl vielen enttäuschten Nintendo DS-Besitzern zeigen, dass der neueste Nintendo-Handheld im Grunde noch gar nicht richtig gestartet ist. Schon jetzt wissen wir, dass sehr viele potenzielle Spielehits auf der diesjährigen E3 präsentiert werden, so z.B. Metroid Prime: Hunters, Mario Kart DS oder New Super Mario Bros. Aber auch um die 3rd Party-Spiele steht es meiner Meinung nach gar nicht so schlimm wie von Sagat dargestellt. Castlevania, Shogun Warrior und Nanostray werden beispielsweise auf der E3 präsentiert und erwecken bereits jetzt einen sehr interessanten Eindruck. Selbstverständlich dürfen wir auch nicht den kostenfreien Online-Service von Nintendo vergessen. Ich rechne stark damit, dass Nintendo mehrere online-fähige DS-Titel auf der E3 enthüllen wird, doch ich hoffe eigentlich auf mehr. Es wäre doch geradezu traumhaft, wenn Nintendo bekannt geben würde, dass der Online-Service nicht bloß eine reine Spieleplattform darstellt, sondern vielmehr ein ganzes Internetportal, dass mit zahlreichen Angeboten glänzt. Über dieses Portal könnte Nintendo beispielsweise neue DS-Spieledemos oder freie MP3s für die westliche Version des Play-Yan zur Verfügung stellen *träum*. Letzteres Gerät dürfte übrigens tatsächlich auf der Electronic Entertainment Expo vorgestellt werden, schließlich muss Nintendo auch außerhalb Japans eine Alternative zur Multimedia-Funktion der PSP anbieten.


Doch genug über die E3-Präsentation des Nintendo DS philosophiert, widmen wir uns nun dem altehrwürdigen Game Boy Advance (jaaaaa, er lebt noch...). Es fällt mir schwer hier eine Prognose oder einen Wunsch zu äußern. Anhand der offiziellen E3-Spieleliste lässt sich jedoch schon jetzt erkennen, dass die E3 uns eine Menge GBA-Lizenzschrott präsentieren wird. Ein paar Titel aus dem Hause Nintendo dürfen wir allerdings bestimmt erwarten. Denn Fakt ist, dass Nintendo den Game Boy Advance auf keinen Fall sterben lassen darf. Die Trademark "Game Boy" würde dadurch einen großen Schaden nehmen, was wiederrum sehr schlecht für den offiziellen Nachfolger des GBA wäre. Was wird uns Nintendo also neben Fire Emblem: The Sacred Stones noch zeigen? Möglicherweise ein paar SNES-Remakes wie Donkey Kong Country 3 oder Super Metroid, schließlich sind SNES-Remakes sehr kostengünstig zu entwickeln. Oder noch kostengünstiger: Eine Neuauflage der Classic NES-Series... Vielleicht täusche ich mich aber auch und Nintendo erhält den Game Boy Advance nicht nur mit einer Ladung Remakes am Leben, lassen wir uns also überraschen.

In punkto Heimkonsolen freue ich mich besonders auf die Präsentationen der Sony PlayStation 3 sowie des Nintendo Revolution. Wie stark ist der von Sony, Toshiba und IBM entwickelte CELL-Chip wirklich? Und wie sieht das hoffentlich revolutionäre Konzept des Cube-Nachfolgers genau aus? Ich hoffe, dass die E3 2005 hier Klarheit verschaffen wird. Warten wir also gemeinsam ab... der Countdown läuft...
< vorige Seite Seite  1   2   nächste Seite >