PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 4: NES Classics: Spiele 1-8

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: spiele
Umfang: 9 Seiten

Seite  1  2  3   4   5  6  7  8  9 

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 31.07.2004








20 Jahre ist es her, dass Shigeru Miyamoto, seines Zeichens Papa und Mama von Mario sowie Oberelf Link, ein Motorradspiel erfand. Vielen ist es heute unbekannt, dass Excitebike aus dem Genie von Nintendos Oberspielkind entsprang.

Mit Excitebike 64 feierte das Game ein gelungenes Comeback auf dem Nintendo 64, hatte jedoch natürlich nicht das Flair, welches vom UR-NES-Spiel versprüht wurde.Dass das Spiel jetzt bei der ersten Staffel der Nintendo Classics erscheint, ist da nur recht und billig.


Worum geht's?

Ihr seid ein Motorradfahrer (was bei einem Motorradspiel irgendwie nicht weiter auffällt) und müsst auf insgesamt 5 Strecken euer Können unter Beweis stellen. Verwöhnte User werden sicher aufstöhnen: Wie, nur 5 Strecken? Klar, aber die haben es in sich! Vor allem, da dank der Neuauflage endlich auch eure Bestzeiten auf dem Modul gespeichert werden!

Zur Verfügung stehen zwei Spielmodi: Ohne Gegner einfach gegen die Uhr oder gegen eine Meute rempelnder Raudis, die euch das Leben schwer machen.


Auf der Piste geht es dann etwas anders vor sich, als bei anderen Rennspielen. Denn statt einen kurvigen Kurs zu fahren ist eure Richtung vorgegeben: Immer von Links nach Rechts. Die Schwierigkeit wird durch die vielen Hindernisse hervorgerufen, die in der Gegend herum liegen: Excitebike ist Motocross pur! Mit dem Steuerkreuz könnt ihr im Sprung den Winkel eures Vorderrades beeinflussen, um so nicht vom Bike zu fallen - Denn das kostet wertvolle Zeit, die ihr nicht habt! Mit A wird Gas gegeben, B schaltet einen Turbo hinzu, der jedoch nicht zu lange aktiv bleiben sollte, da ansonsten euer Motor für einige Zeit streikt - wieder Zeitverlust, wieder ist der Sieg dahin.


Hat man so alle 5 Level mit Bestzeiten überstanden (was eine ganze Weile dauern kann) muss einem auch nicht langweilig werden. Denn Nintendo hat ein absolut geniales Feature schon damals eingebaut: Den Streckeneditor. Mit diesem könnt ihr ganz einfach eure eigene Rennbahn bauen und, dank dem Segen der moderenen Technik, endlich auch speichern!



Fazit:

Nostalgie pur, wenn man durch die minimalistische Grafik tuckert. Ton und Grafik sind zwar nicht auf dem Niveau eines Zelda oder Mario, bleiben aber Zweckmäßig.

Nur fünf Strecken schmälern den Spielspaß dann schon eher, werden jedoch durch den Editor treffend erweitert. Wer schon damals Spaß an diesem Spiel hatte, der sollte zuschlagen. Heutige Otto-Normal-Zocker mit Hang zu Grafikorgien machen sowieso einen Bogen um die Classics, können aber trotzdem einen Blick riskieren. Excitebike ist auch 20 Jahre später noch ein Gameplay-Hammer. Wer übrigens einen eReader besitzt (der ja nie hierzulande raus kam), der kann für wenig Geld mit Hilfe von ein paar Karten auch Excitebike zocken - Billiger, aber dafür mit einem "Klotz am GBA".

Christian Nork für PlanetGameboy.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Testmusters














Weitere Testberichte:






- The Legend of Zelda

- Ice Climbers

- Excitebike

- Pac-Man

- Mario Bros.

- Donkey Kong

- Bomberman

- Xevious




< vorige Seite Seite  1  2  3   4   5  6  7  8  9  nächste Seite >