PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 3: NES Classics: Spiele 1-8

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: spiele
Umfang: 9 Seiten

Seite  1  2   3   4  5  6  7  8  9 

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 31.07.2004








Die wilden 80er. Eine Zeit wo die Videospiele noch in den Kinderschuhen steckten und man sich am simpelsten Spielprinzip noch erfreuen konnte. Damals brauchte und kannte man noch kein Final Fantasy, kein Secret of Mana oder Golden Sun. Nintendo hat nun den Trend der Zeit erkannt, und lässt diese Spiele erneut auf uns los. Wovon die Rede ist? Von den Nintendo Classics und in diesem Bericht werden wir uns einmal das Spiel Ice Climbers anschauen.



Ice Climbers ist ein ganz einfaches Spielprinzip, welches auf andere der zeitigen Konsolen und Heimcomputern kopiert wurde. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines kleinen Eskimos, dessen Freundin auf den Gipfel eines hohen Berges entführt wurde. Ein Inuit gegen den Rest der Welt: Er macht sich auf, trotzt Schnee, Eis, Mini-Yetis, Eisbären, prähistorischen Flugsauriern und eigentlich Allem, was ihm in die Quere kommt. Yeti-Sports der 80er, sozusagen.

Die 36 verschiedenen Level sind nach einem bestimmten Schema aufgebaut. So gibt es 9 Etagen, die erklommen werden müssen. Der kleine Eskimo hat die Möglichkeit zu springen und mit seinem riesigen Hammer (den er bestimmt von Mario aus Donkey Kong geliehen hat) zu schlagen. Viele der Ebenen sind meist durch Decken, bzw. Böden getrennt. Diese müssen mit gekonnten Sprüngen freigeschlagen werden, um den Berg zu erklimmen. Doch nicht nur Decken und Böden versperren den Weg nach Oben, sondern auch diverse Schluchten, die beim Arbeiten durch den Level entstehen.



Ab und an muss sich der Protagonist einer daherschwebenden Wolke bedienen. Prompt hinauf gesprungen und Stockwerk für Stockwerk kommt man dem Ziel näher. Am Ende eines Levels steht eine kurze Bonuspassage zur Verfügung, die im Prinzip für die Highscorejäger extrem wichtig ist. Hier kann man nochmals richtig Punkte kassieren. Im nächsten Level angekommen wird einem das Spielchen aufs Neue vorgesetzt. Schnellere Gegner, gemeinere Hindernisse und Wolken, die daherrasen als würden sie von der Tarantel gestochen sein. In Sachen Multiplayer kann man sich hier dem Singlepak-Multiplayermodus bedienen: direkt an einem Gameboy nacheinander Gipfelstürmer sein oder ab dem 10. Oktober mit dem Wirelessadapter.

Grafisch und auch Soundtechnisch ist man auf dem Stand der 80er. Die Umsetzung des Spiels ist sehr gut gelungen. Schließt man seinen Gameboy Advance via Gameboy Player an den Fernseher an kommt man sich vor, als machte man eine Zeitreise zu den Zeiten des Nintendo Entertainment Systems. Hier konnten noch die Pixel einzeln gezählt werden und Pieps- und Quietsch-Töne fahren heutigen verwöhnten Ohren in Mark und Bein.



Fazit:

Wir reiten weiter auf der Nostalgiewelle. Ice Climbers gehört zu den Nintendo-Klassikern, die man beherzt nochmals in die Hand nehmen kann. Jüngere Spieler werden die Protagonisten vielleicht aus Super Smash Bros. vom Game Cube kennen, ältere sind mit ihnen aufgewachsen. Ice Climber war nämlich damals dem NES beigelegt. Dennoch sollte man sich genau überlegen, ob Retro-Feeling wirklich das ist, was man sucht oder doch der nächste Titel in der Grabbelkiste besser für einen geeignet ist.


Kevin Jensen für PlanetGameboy.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Testmusters














Weitere Testberichte:






- The Legend of Zelda

- Ice Climbers

- Excitebike

- Pac-Man

- Mario Bros.

- Donkey Kong

- Bomberman

- Xevious





< vorige Seite Seite  1  2   3   4  5  6  7  8  9  nächste Seite >