PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Die Motivation beim Video-Gaming

zurück

Autor: scaller

Kategorie: kolumnen
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 19.06.2002

Die Motivation beim Video-Gaming


By scaller










Für die meisten Eltern, Psychologen, Verhaltensforschern und Lehrern ist dies ein unverständlicher
Sachverhalt, den sie einfach nicht verstehen können! Gewiss - für einen Nebenstehenden scheint es
auch völlig unverständlich wie man sich 4-6 (oder mehr) Stunden vor einen Monitor/TV setzen kann
und dabei auch noch in eine Art Trance verfällt!

Doch mal ganz ehrlich - Was ist das, was uns so dermaßen am Video-Gaming fasziniert?! Was fesselt
uns für so lange und hält uns von Sport oder Sozialem Leben ab?



Diese Frage kann man wahrscheinlich nur dann richtig beantworten, wenn man selbst aktiv Video-Spiele
spielt und schon des öfteren nach einem Titel süchtig war!



Mein 1. Beispiel möchte ich einem PC - Adventure Spiel widmen:



Diablo 2 (LoD):

Sucht! Das ist wohl das beste Wort mit dem man D2 beschreiben kann! Nicht nur, dass man sein altes Ego,
wahlweise Zauberin, Paladin, Druide, Barbar etc.., in Sachen Gesundheit und Kraft steigern kann

- nein - auch Hunderte von magischen und vor allem seltenen Items, die es zu finden gilt, lassen die
Motivation lange Erhalten!

Dieses Spiel regt den Ur-Instinkt des Menschens an: Jagen und Sammeln! Immer sein Ego zu verbessern,
das ist wohl der Grundgedanke von D2, der die Motivation so lange erhält!

Und das auch noch mit bis zu 7 Mitspielern übers Battle-Net! Wer das Spiel schon einmal gespielt hat
weiß wovon ich rede!



Die Spiele aus dem Konsolen Bereich wie die vielen Jump `n Runs (Mario, Sonic) oder Sport Spiele
(Need for Speed, Fifa), bestechen vor allem durch ihre Bedienerfreundlichkeit und durch ihr Gameplay!



Das heißt: Einfach zu lernen und machen sie eines: einfach SPASS!

Genau richtig nach einem Stressigen Tag zum Entspannen!



Oder für eine andere Sorte von Spielern: Die Massen an RPG's und Adventures! (Zelda..), die zum Knobeln
und strategischem Denken auffordern und die Ihre Motivation durch eine Spannende Story aufrecht erhalten!



Dann noch zu guter letzt die umstrittenen Spiele: Counterstrike, Half-Life, Quake, Unreal Tournament etc..!

Von den Politikern und Lehrern allzu gerne als Ursache für Amok-Läufe (Erfurt) beschuldigt und verbannt.
Jedoch kann ich deren Meinung nicht teilen! Ich kann für mich und einige Freunde sprechen, wenn ich behaupte,
dass diese Spiele uns sogar helfen angestaute Agressionen und Wut, wieder los zu werden!

Das ist, meiner Meinung nach, die Motivation bei diesen Spielen: Sich abreagieren können!
Daher finde ich diese Spiele gut!

Sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat sich noch nicht nach einem total verpfuschten Tag bei einem guten

Shooter den Frust von der Seele geballert??



So, das waren meine Ausführungen für die Motivation der VideoSpiele!



Ich hoffe ich konnte die Frage für NON-GAMER relativ gut beantworten! Aber wie ich schon am Anfang Erwähnte:
Man kann es wirklich nur verstehen, wenn man selber gespielt hat! Sollte jedoch noch ein Ungläubiger (*g*)
Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung!



In diesem Sinne: >PRESS START<



Euer Scaller






Kommentare zu dieser Kolumne - Kommentar abgeben













< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >