PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 8: Golden Sun 2 komplett gelöst!!!

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: komplettloesungen
Umfang: 19 Seiten

Seite  1  2  3  4  5  6  7   8   9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19 

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 18.09.2003






Abschnitt 32 - Sonnenschein in Yallam


Fahrt mit dem Schiff vom Südufer der Aquafelseninsel immer südwestlich, und ihr kommt ans östliche Osenia. Fahrt diese Küste ab in Richtung Süden und parkt im Südosten von Osenia an der Mündung eines Flusses, an der linken Bucht. Geht nach Norden und ihr erreicht das Dörfchen Yallam. Hier gibt es alles, was man so braucht: einen Laden, ein Hotel und... einen ganz speziellen Schmied. Er trägt den für einen Schmied wohl eher untypischen Namen Sonnenschein und wohnt im Nordwesten des Dorfes. Betretet ihr seine Hütte, liegt er noch etwas unmotiviert da, aber sobald ihr ihm den Rostigen Stab oder das Rostige Schwert oder einen Tränenstein übergebt, geht er gleich freudig ans Werk. Verlasst das Dorf und kommt wieder, dann hat der Schmied für euch eine geniale neue Waffe fertiggestellt!



Abschnitt 33 - Die Taopo-Sümpfe


Wem das Waffenschmieden gefallen hat, der kann in den Taopo-Sümpfen noch einige andere schmiedbare Gegenstände finden. Um zu den Sümpfen zu kommen, verlasst Yallam Richtung Norden und nehmt auf der Weltkarte den linken Weg. Südlich von Yallam liegen die Taopo-Sümpfe. Dieser Ort ist für die Story nicht relevant; es sind hier lediglich ein paar Gegenstände versteckt, die man dem Schmied bringen kann, sowie ein Dschinn. Haltet euch immer rechts, und dann nach oben, um an drei Büsche zu kommen. Fegt den linken mit Wirbelwind weg, um in eine Höhle zu kommen, wo ihr einen Tränenstein für den Schmied aus dem Boden ausgraben könnt. Dann geht wieder aus der Höhle und haltet euch rechts, bis ihr zu einem riesigen Becken Morast kommt. Steigt hinab und versucht, nach Südwesten durchzukommen, um einen Keks zu finden. Mit jedem Schritt versinkt ihr tiefer im Sumpf. Stellt euch auf die blubbernden Stellen, um wieder an Höhe zu gewinnen. Dann gehts nach rechts. Steigt die Treppe hoch und öffnet die Höhle mit Wirbelwind. Lauft hinein und nach ein paar Räumen und Treppen werdet ihr einen Raum mit Luftgebläsen finden, die euch vom schmalen Sims blasen können. Hier ist richtiges Timing gefragt! Seid ihr durch, zieht den Baumstamm vor das letzte Gebläse. Der Druck auf das Gebläse, vor dem der Dschinn «Blüte» sitzt, wird stärker, aber ist noch nicht stark genug. Lauft nach Norden (wenn ihr noch einen Tränenstein wollt, geht macht einen Abstecher die Treppe herunter) und Osten und nähert euch von der anderen Seite dem Dschinn, an neuen Gebläsen vorbei. Wieder müsst ihr vor das letzte einen Stamm ziehen, aber diesmal müsst ihr es mit «Verschieber» machen. Ist es vollbracht, wird der Dschinn von seiner Düse vom Sims gepustet. Nehmt die zweite Rutsche von links und springt zu ihm hin. Nach einem kurzen Kampf gehört der Dschinn «Blüte» euch.




Verlasst mit «Rückzug» diese Höhle und verwendet an der rechten Pflanze «Wachstum», damit ihr an ihr hochklettern könnt. Rutscht zwei Stockwerke weiter runter und öffnet mit Wirbelwind eine neue Höhle. Hier werdet ihr bald in einen Raum mit zwei Gebläsen kommen, in dem es nicht weiter geht. Vor dem zweiten Gebläse ist eine kleine Mulde im Boden. Sobald das Gebläse aufgehört hat zu... blasen, füllt die Mulde mit Regenwasser, frostet sie schnell und benutzt sie als Plattform, bevor der heiße Wind sie wieder zum Schmelzen bringt. Lauft weiter, die Stufen hinab, und kümmert euch nicht um das Seil; es ist nur eine Abkürzung nach draußen.

Die nächsten Räume sind voller Lava! Das macht aber gar nichts; ihr müsst nur eure Angst überwinden. Denkt euch einfach, es wär klares kühles Quellwasser, dann geht alles von ganz allein. Einen südlich gelegenen glühenden Felsen müsst ihr mit Regenwasser abkühlen, um ihn dann als Trittbrett in die Lava schieben zu können. Im nächsten Raum gibt es wieder die beliebten Gebläse gepaart mit einem Lavahüpfspiel. Hüpft beim zweiten Gebläse statt südlich nach Osten und lauft an der Wand nach Süden entlang. Dort kühlt ihr den glühenden Stein mit Regenschauer ab und schiebt ihn in die Lava. Nehmt dann beim zweiten Gebläse den südlichen Weg und findet in der Trühe ein Fläschchen. Weiter gehts mit dem östlichen Weg und dann nach Norden am Lavastrom entlang, wo ihr wieder einen glühenden Stein mit Regenschauer abkühlt und in Lava schmeißt (im folgenden abgekürzt durch g.S.m.R.a.u.i.L.s.). Benutzt im nächsten Raum Erdgezitter, um den Lavastrom mit einem großen Felsen umzulenken. Folgt dem neu entstandenen Weg (vorher natürlich g.S.m.R.a.u.i.L.s.) und geht durch die Tür. Im nächsten Raum wieder einen g.s.m.R.a., den darauffolgenden Raum einfach durchqueren, und dann, im finalen Raum, ein letztes Mal einen g.s.m.R.a., was den Raum etwas verdunkelt und in der nordwestlichen Ecke ein Leuchten bemerkbar wird. Grabt da und bekommt eine Portion Sternenstaub. Das wars! Benutzt zweimal Rückzug und verlasst die Taopo Sümpfe auf Nimmerwiedersehen!

Kehrt zurück nach Yallam und lasst euch den Sternenstaub und die Tränensäcke.. ähh, Tränensteine schmieden. Bevor ihr geht, könnt ihr euch auch noch im Osten die unschuldig spielenden Kinder anschauen, welche euch ein merkwürdiges Lied beibringen, das wir an dieser Stelle abdrucken:



Kinderlied aus Yallam





Willst du dem Glitzern der Sterne

so nah sein wie der Himmel in der Ferne?

Dann geh nach Norden, an den Zwillingen vorbei,

passiere der wirbelnden Strudel zwei,

lauf zweimal wie der Zeiger der Uhr

rund um den Baumstumpf ganz stur.

Eile, sonst wirst du's dir nicht verzeih'n,

nach Osten nach den nördlichen Dreien.

Dort laufe dann dreimal im Kreis

und warte auf der Wellen Geheiß.

Kommen sie dann zur Ruhe am End',

geh zu den Sternen am Firmament!

Doch läufst du einfach drauflos wie ein Tor,

steht dir ein feuchtes Grab bevor.



Möchtest du zum leuchtenden Mond,

der dort droben am Himmel wohnt?

dann blick von den Sternen aus immer nach Westen

den Pfad nach drei Wirbeln solltest du testen.

Doch bleibt keine Zeit dir, um zu verschnaufen,

musst du doch zweimal im Kreise laufen!

In Richtung Süden mache dich auf,

dann zu einem Strudel im Westen lauf!

Dort laufe dann dreimal im Kreis

und warte auf der Wellen Geheiß.

Kommen sie dann zur Ruhe am End',

finde den Mond am Firmament!

Doch läufst du einfach drauflos wie ein Tor,

steht dir ein feuchtes Grab bevor.



Willst du zur strahlenden Sonne,

baden in herrlicher Wonne?

Dann blicke nach Süden vom Mond aus ganz klar,

der Pfad durch zwei Wirbel wird dir offenbar.
Doch bleibt keine Zeit dir, um zu verschnaufen,

musst du doch zweimal im Kreise laufen!

Eile, vergiss die finsteren Horden,

laufe nach Westen und sechse nach Norden.

Dort laufe dann dreimal im Kreis

und warte auf der Wellen Geheiß.

Kommen sie dann zur Ruhe am End',

lacht bald die Sonne am Firmament!

Doch läufst du einfach drauflos wie ein Tor,

steht dir ein feuchtes Grab bevor.



Und mit diesem seltsamen Kinderlied entlasse ich euch auch schon wieder bis zum nächsten Teil unserer Lösung von Golden Sun 2, wo sich hoffentlich so manches dieser Rätsel aufklärt!



< vorige Seite Seite  1  2  3  4  5  6  7   8   9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  nächste Seite >