PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 5: Games Convention 2005 - Das Tagebuch

zurück

Autor: Christian Thol

Kategorie: events
Umfang: 5 Seiten

Seite  1  2  3  4   5  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 17.08.2005







Persönliche GC Fazits der PortableGaming.de Redakteure



Christian aka N-Freak sagt:


Fazit: Es hat scheinbar Tradition, dass sich die spektakulärsten Hardware Premieren auf der E3 vollziehen. Nichts Neues zu Nintendods „Revolution“ und Sonys PS3, außerdem keine spielbaren XboX360 Titel – und das obgleich die NextGen Konsole bald erscheinen soll. Ich werde von Tag zu Tag skeptischer, ob MS des Launch Termin wird einhalten könnten – doch das ist ein anderes Thema. 189 Premieren, 134.000 Besucher und 28 Ausstellerländer sprechen eine deutliche Sprache. Die Globalisierung und Internationalisierung ist selten präsenter, als auf der GC. Die mittlerweile weltweit zweitwichtigste Messe für Unterhaltungselektronik war für mich aber nicht nur auf dem Papier ein Erfolg! Nintendo konnte durch spielbare Versionen von „Zelda: Twilight Princess“, „Mario Smash Soccer“, „Fire Emblem“ (GCN & GBA), Advance Wars: DS (NDS), NintenDogs (NDS), Mario Kart DS, Mario & Luigi: SS2 (NDS) und viele weitere Titel überzeugen. Sony präsentierte sich vor allem durch die PSPs, Singstar und Eye Toy Spiele sehr kampflüstern. Microsoft hingegen enttäuschte durch die – wie bereits erwähnt – nicht abspielbare XboX360. Umso schöner war der offene Stand von MS. Ein Brunnen und viele (echte!) Bäume, schöne Wege und ruhige Zockecken waren ein wirklich schönes Ambiente auf 2000 Quadratmetern. Insgesamt hat die Messe meine Erwartungen vollends erfüllt. Große Namen wie „Michel Ancel“ (Ubi Soft), „Koji Konno“ (NintenDogs Erfinder), „Hideo Kojima“ (Erfinder von Metal Gear Solid) belegen die Wachstumstendenz der GC und ihre weltweite Wichtigkeit. Kein Zweifel, für mich war die GC dieses Jahr ein tolles Event, das in den Folgejahren sicherlich noch bedeutsamer wird.




Christian aka Trunx sagt:


Lassen Sie uns durch, wir sind Presse! Aber was für eine!
Wieder ist eine Games Convention vorbei, für mich (zum Glück) bereits nach zwei Tagen. Warum diese negative Einstellung? Nach der E3 in Los Angeles ist die G|C einfach nicht mehr spannend genug, deshalb. Neuerungen wurden keine gezeigt, der X-Box 360 Anspielstart komplett gestrichen (und der Microsoft-Auftritt ist dadurch doch etwas in die Hose gegangen) und gerade für uns Handhelden war es eher dröge als packend. Gut, die Playstation Portable war ausführlich zu spielen, zahlreiche Hands Ons konnten wir wieder mitbringen. Aber es gab doch einige Dinge, die sauer aufgestoßen sind.
Zum einen: Als Online-Magazin hast du’s nicht leicht. Gut, dieses Jahr wurden die Akkreditierungsmaßnahmen verschärft. Trotzdem mussten wir uns Sprüche wie „Jugendpresse kommt hier nicht rein“ gefallen lassen, was sich erst mit dem Zücken des Presseausweises oder einer harschen Zurechtweisung beheben lies. Solche unschönen Sachen müssen nicht sein.

Zusätzlich verärgert zum anderen die Behandlung durch Publisher wie z.B. Konami. Wenn vor der Messe ein „Kommt einfach vorbei“ auf derselben in ein „Die TV Spielfilm ist jetzt da, alle Termine sind eh belegt und von uns bekommt ihr eh GARNICHTS“ verwandelt, kann man als Deutschlands größtes Portal für mobile Konsolen doch mal lautstark mit den Zähnen knirschen. Hoffen wir auf ein besseres Jahr 2006.




Kevin aka Iceman sagt:


So schnell kann es gehen und die Games Convention ist schon wieder vorbei. Ingesamt kann man sagen, dass für das Publikum der Messe einiges geboten wurde. Sämtliche Publischer buhlten mit unzählbar vielen Goodies um die Gunst ihrer Kunden. Hier fliegen T-Shirts da fliegen Werbe-CDs. Für die Konsumenten natürlich keine schlechte Sache, doch in Sachen Neuheiten für die Presse muss die Games Convention noch etwas größer werden. Denn hier bekommt man oft nicht mehr als aufgewärmte E3-Kost geboten.


Immernoch wird die E3 wohl als das Highlight für die Präsentation eines neuen Titels angesehen. Doch das muss nicht sein, wenn man sich den Wachstumstrend der Leipziger Kult-Messe anschaut. Besucherzahlen,welche die Hallen fast zum Platzen bringen, pilgernde Zocker aus fast allen Ländern der Welt, eine britische Messe (die nach dem großen Erfolg der Games Convention scheinbar urplötzlich vom Erdboden verschwand)...

Games Convention. Stress und Spaß waren noch nie so nahe beieindaner. Ein Lob muss ich erneut an die Organisation des Eröffnungskonzerts aussprechen. Denn diese akustischen Klänge sind für jeden Videospielefan ein wahrer Ohrenschmaus. Ich bin auch das nächste Mal dabei, wenn es heißt: Come, play!




Khalil aka Sam Hain sagt:


Viel zu laut, viel zu bunt, definitiv zuviele Marktschreier und Frauen in viel zu kurzen Kostümen - die Games Convention hatte für mich durchaus etwas von einem Jahrmarkt:


Für Fachpublikum und Hardcorezocker gab es wenig Neues zu sehen, doch bevor ich zu jammern anfange, eine rhetorische Frage; ist die Games Convention überhaupt für dieses Publikum? Oder ist die Messe eben, im Unterschied zu E3, eine reine Consumermesse?
Und unter diesem Gesichtspunkt kann man nicht abstreiten, dass die Games Convention eine Eroflgsgeschichte ist; mehr Zuwachs als von den Veranstalter erwartet, mehr Games zum anzocken, mehr Europapremieren - eben alles ein bißchen bunter und größer.


Für die Besucher, die sich nicht zum Fachpublikum zählten, gabs ne Menge zu sehen; zig Veranstaltungen, massenhaft Goodies zum Abgreifen, Starspieleentwickler und natürlich zig Spiele zum antesten.
Auch wenn es sicherlich einige unschöne Dinge wie z.B. definitiv zuviel nackte Haut gab, hatte ich ne Menge Highlights; die PSP war der Renner beim Messepublikum, doch auch Nintendo überzeugte durch Spiele wie Nintendogs und Mario Cart.
Und über den Micro brauchen wir kein Wort zu verlieren - der ist quasi gekauft....


Mein persönliches Fazit:
Auch wenn es kaum "richtige" Premieren gab, sollte sich jeder Zocker 1-2 Tage im August für die Games Convention Zeit nehmen. Denn wie es auch auf dem Jahrmarkt heißt:


Kommen sie näher meine Damen und Herren, hier gibt es viel zu sehen!
< vorige Seite Seite  1  2  3  4   5   nächste Seite >