PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Seite 2: Games Convention 2005 - Das Tagebuch

zurück

Autor: Christian Thol

Kategorie: events
Umfang: 5 Seiten

Seite  1   2   3  4  5 

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 17.08.2005






Mittwoch, 17. August 2005


Heute war es endlich soweit, die GC 2005 sollte mit dem Pressetag beginnen. Früh morgens um 08.45 Uhr standen wir am Akkreditierungsschalter für Vorabkreditierte. Vor uns Consol.at, hinter uns die angereiste N-Zone Redaktion. Nach wenigen Minuten hatten wir endlich die Messedauerkarten erhalten. Da wir die Eröffnungskonferenz der GC leider (wie so viele) verpasst hatten, machten wir uns also auf den Weg in die Hallen. Gleich in der ersten Halle wartete Sony mit vielen riesigen Ständen auf, an denen man unter anderem die PSP in aller Ausführlichkeit anspielen konnte – tolle Sache! Dazu aber später noch mehr. Anfangs machten wir uns erst einmal in Richtung EA. Dort sollte nämlich die nächste Pressekonferenz stattfinden, die wir auf keinen Fall verpassen konnten. Um uns die Zeit bis dorthin ein wenig zu vertreiben, sahen wir uns erst einmal ein wenig am Nintendo Stand um. Neben Unglaublich viele DS Stationen (bei denen Demos liefen oder man im Stehen kommende DS Hits wie „Sonic Rush“, „Lost in Blue“ und „Metroid Pinball“ u.a. genaustens in Augenschein nehmen konnte, waren an Spielestationen zum Sitzen auch spielbare Versionen von „Harry Potter“, „New Super Mario Bros.“ und „Mario & Luigi“ angebracht.) Leider hing sich die von uns angespielte DS Version von Harry Potters neustem DS Abenteuer alsbald auf – mehr davon werdet ihr auch demnächst in unserer ausführlichen Hands-On erfahren. Außerdem konnte man auf gemütlichen Liegekissen mit den Damen des Nintendo Standes eine Runde Gassi gehen – natürlich jeder mit seinem virtuellen Haustier, einem NintenDog!


Einige Meter weiter vorne hatte man die Möglichkeit, an unzähligen GameCubes „The Legend of Zelda: Twilight Princess“ anzuzocken – wahnsinnige Grafiken verwöhnte hier das Auge. Dann war es aber auch schon so weit, die EA Pressekonferenz fing an. Im 360° EA Dome schließlich konnte man neben der Pressekonferenz auch das ein oder andere Häppchen zu sich nehmen. Das Programm von EA reichte dabei von den neusten Umsetzungen der EA Sports Serien bis hin zu lang erwarteten Titeln wie „Need for Speed: Most Wanted“. Die EA Sports Spiele überzeugten alle durch phänomenale Grafiken und nie da gewesenen Fotorealismus, etwa bei den Gesichtsanimationen zu „Fight Night 3“. Leider mussten wir aber auch feststellen, dass EA dieses Jahr viel Wert auf die Präsenz ihrer Heimkonsolenumsetzungen legte – somit also weniger Augenmerk auf die Handhelds.
Weiter ging es für uns schließlich mit der Pressekonferenz von Nintendo, zu der sich Kevin dann begab. Steffi und Chris (N-Freak) fielen derweil über die NDS Games her. Die Nintendo PK fand dieses Jahr leider an deren Stand statt, so dass nur ein Journalist pro Magazin daran teilnehmen konnte. Aber glücklicherweise hatte man auch von außerhalb Möglichkeiten, dem auf der Konferenz Gezeigten zu folgen. Moderiert wurde die PK von Eva Padberg (deutsches Topmodel) und Nina Bott(Schauspielerin), außerdem übernahm Dr. Bernd Fakesch die offiziellen Teile und unterstützte die beiden Damen nach Kräften. Als Gast waren unter anderem NintenDOGs Erfinder Koji Konno und Philipp Lahm vom FC Bayern München anwesend. Herr Lahm präsentierte das GCN Game „Mario Soccer“. Im Multiplayer Duell gegen Kevin (unseren Iceman) musste er sich dem Team Mario mit 0:2 geschlagen geben. Nach einer ausführlichen Runde Mario Kart DS (Multiplayer Modus), der Vorstellung des GB Micro und einem sehr interessanten Trailer von „Twilight Princess“ (GCN) endete die Konferenz nach knapp einer Stunde und die Pressemappen wurden ausgegeben.


Anschließend ging es für uns ins Pressecenter, wo wir euch die ersten News des Tages präsentierten, unser Mittagessen zu uns nahmen und schließlich auch Sam Hain begrüßen konnten. Mit ihm im Schlepptau ging es nach einer knappen Stunde auch schon weiter – zur UbiSoft Pressekonferenz. Leider hatte Ubi kaum mobile Titel im Angebot, lediglich das „Lumines“ Turnier zeugte von der Handheld Präsenz von UbiSoft. Höhepunkt der Pressekonferenz war die Weltpremiere der Filmumsetzung von „Peter Jackson’s King Kong“. Michel Ancel persönlich begab sich zu diesem Anlass auf die Bühne und berichtete über die Entwicklungsarbeiten zu dem potentiellen Tophit.

Anschließend stand noch Nokias N-Gage auf unserem Pflichtprogramm (alles Wissenswerte dazu auf N-Page.de). Daraufhin stand noch ein Gespräch mit Atari auf dem Plan. Driv3r - der potentielle Tophit für den GBA- erscheint am 29. September und ist wohl einer der letzten TopHits für den GBA (SP). Kurz darauf hatten wir die Möglichkeit, bei Konami „Metal Gear Acid“ (PSP) näher zu betrachten und legten Hand an „Frogger“ (NDS) und vor allem an „Castelvania: Dawn of Souls“ (NDS). Zu letzterem erwartet euch bereits noch ein Hands-on Bericht.

Ohne Ruhepause ging es für Kevin und mich (Chris) weiter zu UbiSoft im Business Center. Dort nahmen wir am „Lumines“ (PSP) Turnier Teil (Freaks unter euch sei gesagt, dass Kevin die Messlatte sehr hoch legte), bekamen die Presse Mappeund hätten noch die Möglichkeit zu einer kleinen Privatpräsentation von „King Kong“ gehabt… hätten wir die Zeit gehabt. Selbige fehlte uns nach „Lumines“ aber gänzlich und so musste die Schnitzeljagd quer durch das Messeareal weitergehen. Nach einem Gesprächstermin bei Brooklyn stand schließlich noch ein Interview auf dem Plan. Die Entwickler von „Pursuit Force“ (PSP) standen uns eine halbe Stunde lang Rede und Antwort – außerdem hatten wir exklusiv die Möglichkeit, den Titel anzuspielen. Wir beide waren sehr angetan. Was es mit dem Spiel jedoch auf sich hat, wie er sich spielt und was wir noch erfahren konnten, das erfahrt ihr Bald in einem kleinen Bericht inklusive Hands-on über dieses Game.

< vorige Seite Seite  1   2   3  4  5  nächste Seite >