PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Action Replay

zurück

Autor: Iceman

Kategorie: hardware
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)

Game Boy Advance Artikel vom 06.02.2004







Das Action Replay im Hardware-Test



Viele Spiele sind für dich zu schwer? Vor lauter Frust liegen sie eher in der Ecke, als im GBA Schacht zu stecken? Big Ben Interactive hilft euch weiter! Mit dem Action Replay für den Gameboy Advance kann man nahezu jedes Spiel problemlos schaffen. Was das Schummelmodul noch alles kann erfahrt Ihr im Test:


Das Action Replay Modul für den Gameboy Advance gibt es schon etwas länger, nun hat Big Ben eine aktuelle Version auf den Markt gebracht und diese mit packenden Cheats für aktuelle Spiele bestückt. Was viele sicherlich in Betracht ziehen werden sind die Pokémon Cheats. Mit Hilfe dieses Moduls ist es möglich, sich seltene oder die aus den Vorversionen bekannten Taschenmonster zu erstellen! Doch erklären wir euch mal die Features des AR genauer und lüften das Geheimnis:



Zunächst betrachten wir uns das recht klobige Modul. An der hinteren Seite befindet sich eine Öffnung, wo die GBA Spiele hineingesteckt werden. Das Modul selber steckt Ihr in den GBA-Schacht. Obwohl alles bombenfest sitzt kann es ab und an zu Leseproblemen des Moduls kommen, die jedoch durch ein erneutes Einlegen schnell behoben sind. Nun kann es losgehen: Gewünschtes Spiel hinein und anschalten.


Jetzt entfaltet sich die Macht des AR: Eine Datenbank mit zahlreichen Spielen werdet ihr nun zu Gesicht bekommen, darunter die diversen Cheats. Von nun an könnt Ihr frei wählen, ob man unbesiegbar durch ein Level streifen will, die maximale Punktzahl oder finanziellen Mittel besitzt, durch Wände gehen kann, etc. Für fast jedes Problem findet sich eine Lösung. Für manche Spiele steht auch eine Zeitlupenfunktion zur Verfügung, die mit einem separaten Schalter am Gerät ein oder ausgestellt werden kann.


Das Menü, welches sich in 4 Haupt-Schaltflächen unterteilt, ist sehr übersichtlich und einfach gehalten. Da gibt es Links ein "Spiel starten", rechts "Optionen" (für Hintergrundfarbe und Schriftfarbe sowie Sound und Tastatur-Einstellung (QWERTZ oder ABC)), links unter "Spiel starten" die Schaltfläche "Spiel wählen" (zum manuellen Wählen des Games und zum aktivieren/deaktivieren der Cheats) sowie rechts unter "Optionen" der Punkt "Verwalten" (Spiele hinzufügen, löschen oder editieren).



Nun wählt ihr euer Spiel in der Datenbank aus und startet es. Das Action Replay Modul meldet dann, dass der Hauptschalter auf der Oberseite des Geräts betätigt werden muss und wie viele Cheats geladen worden sind. Danach sind sie meist sofort aktiviert und können im vollen Umfang genutzt werden. Alle Wegen stehen euch jetzt offen! Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Mit Codes, die es leider nicht in der Datenbank oder auf der offiziellen Seite zu finden sind kann man sich bei Pokémon alle der über 350 Kreaturen erschaffen, dabei beliebig das Level auswählen und sich diverse Items, die sonst nur über Nintendo Aktionen erhältlich sind (Beispiel Äon Ticket) erstellen. Viele werden sich sagen: "Nein danke, da bleibt der Spielspaß auf der Stecke!", Andere hingegen werden nach solchen Möglichkeiten nur lechzten.


Für nahezu jedes Spiel auf dem Markt gibt es bereits Codes und sie werden regelmäßig aktuallisiert. Also braucht ihr euch selten Sorgen machen, dass es keine Cheats für euer Lieblingsgame gibt, zur Not kann man sogar direkt eine Mail an die Codejunkies senden und sie kümmern sich, wenn genügend Interesse besteht, darum. Gelegentlich gibt es Probleme bei europäischen Versionen, aber auch für diese Spiele sind im Netz sehr viele Codes vorhanden.


Wenn ein Spiel nicht in der Datenbank zu finden ist, so können auch Cheats im Nachhinein eingetragen werden. Die Datenbank ist frei editierbar und so könnt ihr sie auf die Spiele in eurer Sammlung oder der eures Freundeskreises beschränken. Aktuelle Cheats findet Ihr auf der offiziellen Homepage von codejunkies.com und auch in zahlreichen Fan- oder Cheatseiten. Die Codes an sich haben Ähnlichkeiten mit Hexadezimal Codes, die man möglicherweise vom PC kennt.


Dabei muss jedoch gesagt werden, dass das Action Replay nicht von Nintendo lizenziert ist! Bei eventuellen Speicherverlusten oder sonstigen Schaden am Spiel wird nicht gehaftet! Doch auch gegen den eventuellen Speicherverlust hat das Action Replay eine außerordentliche Lösung parat, auf die ich gleich eingehen werde.


Einigen wird der USB-Stecker an der Seite des Moduls aufgefallen sein. Mit Hilfe eines USB-Kabels und der dazugehörigen Software, welche im Lieferumfang enthalten sind, ist es möglich, noch weitere Features des Cheatmoduls zu „erwecken“:


So können, sobald die Software aufgespielt wurde, die aktuellen Cheats der offiziellen Homepage herunter geladen werden um das Modul immer mit aktuellen Codes zu füttern. Dabei ist das Aufspielen der Software kein Problem. Die Autoinstallation durchlaufen lassen, danach bei bestehender Internetverbindung das Update Programm starten , Cheats auswählen, übertragen und fertig! Die Übertragungsrate der Codes ist auch erstaunlich schnell, länger als 1-2 Minuten müsst ihr nicht warten, bis 1000 aktuelle Codes auf das Modul geschrieben wurden.


Das wohl spannendste Feature des Action Replay ist jedoch die Möglichkeit, seine Speicherstände vom GBA herunter zu laden und auf dem heimischen PC zu archivieren!

Action Replay mit dem PC anschließen, Software starten, Spielstand herunterladen und ein paar Momente später hat man (je nach GBA Spiel) ein ca. 64kb großen Speicherstand auf der Festplatte. Diese können dann z.B. mit Freunden ausgetauscht, oder durch vorhandene Speicherstände aus dem Internet ersetzt werden.



Fazit:

Das Action Replay ist ein hervorragendes Modul für alle Cheater und Mogler unter euch, oder für diejenigen, die es satt haben, auf spezielle Nintendo Aktionen zu warten, um verschiedene Spielereien freischalten zu lassen. Mit dem Action Replay kann man sich fast jeden gewünschten Effekt bewirken lassen, doch der Spielspaß leidet darunter! Nach dem Motto: Was freischaltbar ist kann ich Freischalten! Jetzt bei Amazon.de kaufen!


Nochmals muss erwähnt werden, dass das Gerät nicht von Nintendo lizensiert ist, die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr!


Kevin Jensen [Iceman]


Vielen Dank an Big Ben für die freundliche Bereitstellung des Testmusters

< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >